Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Störung bei TWINT Weitere Informationen

Aufgrund einer Störung kann es zurzeit, zu Einschränkungen beim Bezahlen mit TWINT kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

schliessen

Ferdinand Raimund - der geliebte Hypochonder

  • Kartonierter Einband
  • 280 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Biographie des Dramatikers Raimund will alle Seiten seiner Persönlichkeit und Arbeit sichtbar werden lassen: den Werdegang als... Weiterlesen
20%
88.00 CHF 70.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Biographie des Dramatikers Raimund will alle Seiten seiner Persönlichkeit und Arbeit sichtbar werden lassen: den Werdegang als Schauspieler und Dichter wie das Privatleben. Drei Kapitel des Buches nimmt die Interpretation seiner acht Stücke ein. Dabei soll die Analyse der dramatischen Struktur zugleich deren theatralische Wirkung erklären. Die Zuschauererwartungen der Raimundzeit sind jedoch nicht ohne Überblicksdarstellungen der Volkstheatertradition wie auch der kulturellen Entwicklung Wiens nach 1814 vermittelbar. Nur so kann das Buch einen neuen Disput unter Fachleuten anregen und allen denen zur Information und unterhaltenden Lektüre dienen, die sich für die Geschichte der Kaiserstadt, für Theater und Schauspiel und die ihnen zuarbeitenden Künste interessieren.

Autorentext

Der Autor: Günter Holtz wurde 1934 geboren. Nach dem Studium der Germanistik, Geschichte und Philosophie an der Freien Universität Berlin und in Kopenhagen neun Jahre als Studienrat in der Erwachsenenbildung tätig; nach der Promotion über die Lyrik des Expressionisten Alfred Wolfenstein (1970) als Lehrbeauftragter, später Professor für deutsche Sprache und Literatur an der Pädagogischen Hochschule Berlin. Von 1980 bis 1999 lehrte er deutsche Literaturgeschichte an der Freien Universität Berlin und an verschiedenen Universitäten im Ausland.



Klappentext

Die Biographie des Dramatikers Raimund will alle Seiten seiner Persönlichkeit und Arbeit sichtbar werden lassen: den Werdegang als Schauspieler und Dichter wie das Privatleben. Drei Kapitel des Buches nimmt die Interpretation seiner acht Stücke ein. Dabei soll die Analyse der dramatischen Struktur zugleich deren theatralische Wirkung erklären. Die Zuschauererwartungen der Raimundzeit sind jedoch nicht ohne Überblicksdarstellungen der Volkstheatertradition wie auch der kulturellen Entwicklung Wiens nach 1814 vermittelbar. Nur so kann das Buch einen neuen Disput unter Fachleuten anregen und allen denen zur Information und unterhaltenden Lektüre dienen, die sich für die Geschichte der Kaiserstadt, für Theater und Schauspiel und die ihnen zuarbeitenden Künste interessieren.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Raimunds Weg vom kindlichen Theaterenthusiasten zum Meister seines Metiers - Seine Vereinsamung als reisender Schauspieler nach 1830 - Interpretation des Gesamtwerks unter literatur- wie theatergeschichtlicher Fragestellung - Analyse der Vertonungen.

Produktinformationen

Titel: Ferdinand Raimund - der geliebte Hypochonder
Untertitel: Sein Leben, sein Werk
Autor:
EAN: 9783631391624
ISBN: 978-3-631-39162-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 280
Gewicht: 377g
Größe: H211mm x B146mm x T20mm
Jahr: 2002
Auflage: Neuausg.