Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Verstrickung durch Desinformation

  • Fester Einband
  • 641 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ökonomie und Ju ris prudenz sind keine konkurrierenden Wissenschaften. Vor allem darf sich weder die Öko no mie der Aufgabe allein... Weiterlesen
20%
166.00 CHF 132.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Ökonomie und Ju ris prudenz sind keine konkurrierenden Wissenschaften. Vor allem darf sich weder die Öko no mie der Aufgabe allein verschreiben, das gegebene Recht zu analysieren, noch kann die Ju ris pru denz un ter der Anerkennung ökonomischer Vorherigkeiten ihre Autonomie preisgeben. Aufbauend auf der in beiden Dis zi pli nen an er kannten In stitution des Vertrauens unternimmt der Autor den Versuch, ein gemeinsames Wertegerüst he raus zu ar bei ten und dieses nach dem Vor bild und im Rahmen der juristischen Dogmatik und Abstraktion zur Grundlage ei nes über ge ord neten systemischen Verständnisses zu machen. Die Praxis taug lichkeit des so ent wic kelten Modells wird daraufhin zwar am konkreten Bei spiel des Kaufrechts nachgewiesen, ist aber über das Kaufrecht hinaus auf das gesamte Schuldvertragsrecht übertragbar.

Autorentext
Dr. habil. Gerrit Hölzle, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwalt für Steuerrecht sowie Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht in Hamburg, ist als Insolvenzverwalter mit langjähriger Erfahrung tätig. Er befasst sich schwerpunktmäßig mit Gesellschafts-, Insolvenz- und Steuerrecht einschließlich des Rechts der Unternehmenssanierung. Er hat sich im Jahr 2011 an der Universität Bremen mit der venia legendi für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Insolvenz- und Steuerrecht habilitiert und ist seither dort als Privatdozent tätig. Dr. Gerrit Hölzle ist durch eine Vielzahl von Publikationen in den angegebenen Themenbereichen ausgewiesen.

Klappentext

Ökonomie und Ju­ris­prudenz sind keine konkurrierenden Wissenschaften. Vor allem darf sich weder die Öko­no­mie der Aufgabe allein verschreiben, das gegebene Recht zu analysieren, noch kann die Ju­ris­pru­denz un­ter der Anerkennung ökonomischer Vorherigkeiten ihre Autonomie preisgeben. Aufbauend auf der in beiden Dis­zi­pli­nen an­er­kannten In­stitution des Vertrauens unternimmt der Autor den Versuch, ein gemeinsames Wertegerüst he­raus­zu­ar­bei­ten und dieses nach dem Vor­bild und im Rahmen der juristischen Dogmatik und Abstraktion zur Grundlage ei­nes über­ge­ord­neten systemischen Verständnisses zu machen. Die Praxis­taug­lichkeit des so ent­wic­kelten Modells wird daraufhin zwar am konkreten Bei­spiel des Kaufrechts nachgewiesen, ist aber über das Kaufrecht hinaus auf das gesamte Schuldvertragsrecht übertragbar.

Produktinformationen

Titel: Verstrickung durch Desinformation
Untertitel: Eine rechtsdogmatische Auseinandersetzung auf Grundlage einer ökonomischen Analyse im Recht. Jus Privatum Band 164
Autor:
EAN: 9783161509377
ISBN: 978-3-16-150937-7
Format: Fester Einband
Herausgeber: Mohr Siebeck GmbH & Co. K
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 641
Gewicht: 1133g
Größe: H244mm x B169mm x T43mm
Jahr: 2012
Auflage: Neuauflage