Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zulässigkeit vergleichender Werbung

  • Kartonierter Einband
  • 140 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Jede Handlung im geschäftlichen Verkehr, insbesondere auch jede Werbung, kann mit dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb in Ko... Weiterlesen
20%
97.00 CHF 77.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Jede Handlung im geschäftlichen Verkehr, insbesondere auch jede Werbung, kann mit dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb in Konflikt geraten. Es ist daher für jeden Wirtschaftstreibenden von großer Bedeutung zu Wissen, was im Bereich der Werbung (noch) erlaubt ist bzw was bereits einen Gesetzesverstoß begründet und mit welchen Sanktionen allenfalls bei einem Verstoß zu rechnen ist. Mit den richtigen Informationen können einerseits häufig eigene Rechtsverstöße und damit einhergehende Unannehmlichkeiten vermieden werden, andererseits aber unlautere Methoden von Mitbewerbern rasch erkannt und somit effizient bekämpft werden. Die vorliegende Arbeit soll dem Leser einen Überblick über die rechtlichen Probleme bieten, die sich beim Werbevergleich auftun können. Diese berücksichtigt bereits die jüngsten unionsrechtlichen Entwicklungen. Es werden insbesondere die Neuerungen durch die RL-UGP und deren Auswirkungen auf die Irreführungs-RL und den Bereich der vergleichenden Werbung abgehandelt.

Autorentext

Dr. Gerald Gerschbacher absolvierte das Diplomstudium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien, das Doktoratstudium der Rechtswissenschaften an der Johannes Kepler Universität Linz. Er verfügt über mehrere Jahre Praxiserfahrung im Wirtschaftsrecht und steht kurz vor seiner Eintragung in die Liste der Rechtsanwälte.



Klappentext

Jede Handlung im geschäftlichen Verkehr, insbesondere auch jede Werbung, kann mit dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb in Konflikt geraten. Es ist daher für jeden Wirtschaftstreibenden von großer Bedeutung zu Wissen, was im Bereich der Werbung (noch) erlaubt ist bzw was bereits einen Gesetzesverstoß begründet und mit welchen Sanktionen allenfalls bei einem Verstoß zu rechnen ist. Mit den richtigen Informationen können einerseits häufig eigene Rechtsverstöße und damit einhergehende Unannehmlichkeiten vermieden werden, andererseits aber unlautere Methoden von Mitbewerbern rasch erkannt und somit effizient bekämpft werden. Die vorliegende Arbeit soll dem Leser einen Überblick über die rechtlichen Probleme bieten, die sich beim Werbevergleich auftun können. Diese berücksichtigt bereits die jüngsten unionsrechtlichen Entwicklungen. Es werden insbesondere die Neuerungen durch die RL-UGP und deren Auswirkungen auf die Irreführungs-RL und den Bereich der vergleichenden Werbung abgehandelt.

Produktinformationen

Titel: Zulässigkeit vergleichender Werbung
Untertitel: Eine Darstellung der in der Praxis häufig auftretenden Rechtsfragen unter Berücksichtigung der Rechtsprechung des EuGH
Autor:
EAN: 9783861941064
ISBN: 978-3-86194-106-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Saarbrücker Verlag für Rechtswissenschaften
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 140
Gewicht: 219g
Größe: H227mm x B154mm x T15mm
Jahr: 2015
Auflage: Aufl.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen