Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geothermie

Quelle: Wikipedia. Seiten: 41. Kapitel: Geothermische Tiefenstufe, Wärmepumpenheizung, SuperC, Geothermale Energie in Island, Kali... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 42 Seiten  Weitere Informationen
20%
22.90 CHF 18.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 41. Kapitel: Geothermische Tiefenstufe, Wärmepumpenheizung, SuperC, Geothermale Energie in Island, Kalina-Kreisprozess, Erdwärmesonde, Geothermisches Informationssystem, Tunnelwasser, Erdwärmeübertrager, GeothermieZentrum Bochum, Ormat Technologies, Hot-Dry-Rock-Verfahren, Leistungszahl, Erdwärmekollektor, Deutsche Montan Technologie, Spiralkollektor, Schwerkraftkreislauf, Tiefengeothermie, Energietübbing, TunnelThermie, Hochtemperaturgebiet, Sole-Erdwärmeübertrager, Bergwasser, Schluckbrunnen, Thermal Response Test, Geothermale Warmwasserheizung. Auszug: Die Geothermie oder Erdwärme ist die im zugänglichen Teil der Erdkruste gespeicherte Wärme. Sie umfasst die in der Erde gespeicherte Energie, soweit sie entzogen und genutzt werden kann, und zählt zu den regenerativen Energien. Sie kann sowohl direkt genutzt werden, etwa zum Heizen und Kühlen im Wärmemarkt (Wärmepumpenheizung), als auch zur Erzeugung von elektrischem Strom oder in einer Kraft-Wärme-Kopplung. Geothermie bezeichnet sowohl die ingenieurtechnische Beschäftigung mit der Erdwärme und ihrer Nutzung als auch die wissenschaftliche Untersuchung der thermischen Situation des Erdkörpers. Geothermische Anlage in Kalifornien Geothermiekraftwerk in Island Bohrturm in Bayern Geothermie stammt zum Teil (geschätzt: 30 50 Prozent) aus der Restwärme aus der Zeit der Erdentstehung (Akkretion), zum anderen (geschätzt: 50 70 Prozent) aus radioaktiven Zerfallsprozessen, die in der Erdkruste seit Jahrmillionen kontinuierlich Wärme erzeugt haben und heute noch erzeugen. Ein aktuelles Forschungsergebnis geht von ca. 50% Erdwärme aus radioaktivem Zerfall aus. Ganz oberflächennah kommen Anteile aus der Sonneneinstrahlung auf die Erdoberfläche und aus dem Wärmekontakt mit der Luft dazu. Die Temperatur im inneren Erdkern beträgt nach verschiedenen Schätzungen 4800 °C bis 7700 °C. 99 Prozent unseres Planeten sind heißer als 1000 °C; ca. 90 Prozent des Rests sind immer noch heißer als 100 °C. Fast überall hat das Erdreich in 1 Kilometer Tiefe eine Temperatur von 35 °C bis 40 °C (siehe auch Geothermische Tiefenstufe). Unter besonderen geologischen Bedingungen zum Beispiel in heutigen oder früheren Vulkangebieten entstehen geothermische Anomalien. Hier kann die Temperatur viele hundert Grad Celsius erreichen. Die Erde ist vor ungefähr 4,6 Milliarden Jahren durch Akkretion von Materie entstanden. Hierbei erhitzt sich das Material, wobei potentielle Energie durch Gravitation in Wärme umgewandelt wird. Diese Wärmeenergie hat sich wegen der geringen Wärmeleitfähigkeit der Gesteine un

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 41. Kapitel: Geothermische Tiefenstufe, Wärmepumpenheizung, SuperC, Geothermale Energie in Island, Kalina-Kreisprozess, Erdwärmesonde, Geothermisches Informationssystem, Tunnelwasser, Erdwärmeübertrager, GeothermieZentrum Bochum, Ormat Technologies, Hot-Dry-Rock-Verfahren, Leistungszahl, Erdwärmekollektor, Deutsche Montan Technologie, Spiralkollektor, Schwerkraftkreislauf, Tiefengeothermie, Energietübbing, TunnelThermie, Hochtemperaturgebiet, Sole-Erdwärmeübertrager, Bergwasser, Schluckbrunnen, Thermal Response Test, Geothermale Warmwasserheizung. Auszug: Die Geothermie oder Erdwärme ist die im zugänglichen Teil der Erdkruste gespeicherte Wärme. Sie umfasst die in der Erde gespeicherte Energie, soweit sie entzogen und genutzt werden kann, und zählt zu den regenerativen Energien. Sie kann sowohl direkt genutzt werden, etwa zum Heizen und Kühlen im Wärmemarkt (Wärmepumpenheizung), als auch zur Erzeugung von elektrischem Strom oder in einer Kraft-Wärme-Kopplung. Geothermie bezeichnet sowohl die ingenieurtechnische Beschäftigung mit der Erdwärme und ihrer Nutzung als auch die wissenschaftliche Untersuchung der thermischen Situation des Erdkörpers. Geothermische Anlage in Kalifornien Geothermiekraftwerk in Island Bohrturm in Bayern Geothermie stammt zum Teil (geschätzt: 30-50 Prozent) aus der Restwärme aus der Zeit der Erdentstehung (Akkretion), zum anderen (geschätzt: 50-70 Prozent) aus radioaktiven Zerfallsprozessen, die in der Erdkruste seit Jahrmillionen kontinuierlich Wärme erzeugt haben und heute noch erzeugen. Ein aktuelles Forschungsergebnis geht von ca. 50% Erdwärme aus radioaktivem Zerfall aus. Ganz oberflächennah kommen Anteile aus der Sonneneinstrahlung auf die Erdoberfläche und aus dem Wärmekontakt mit der Luft dazu. Die Temperatur im inneren Erdkern beträgt nach verschiedenen Schätzungen 4800 °C bis 7700 °C. 99 Prozent unseres Planeten sind heißer als 1000 °C; ca. 90 Prozent des Rests sind immer noch heißer als 100 °C. Fast überall hat das Erdreich in 1 Kilometer Tiefe eine Temperatur von 35 °C bis 40 °C (siehe auch Geothermische Tiefenstufe). Unter besonderen geologischen Bedingungen - zum Beispiel in heutigen oder früheren Vulkangebieten - entstehen geothermische Anomalien. Hier kann die Temperatur viele hundert Grad Celsius erreichen. Die Erde ist vor ungefähr 4,6 Milliarden Jahren durch Akkretion von Materie entstanden. Hierbei erhitzt sich das Material, wobei potentielle Energie durch Gravitation in Wärme umgewandelt wird. Diese Wärmeenergie hat sich wegen der geringen Wärmeleitfähigkeit der Gesteine un

Produktinformationen

Titel: Geothermie
Untertitel: Geothermische Tiefenstufe, Wärmepumpenheizung, SuperC, Geothermale Energie in Island, Kalina-Kreisprozess, Erdwärmesonde, Geothermisches Informationssystem, Tunnelwasser, Erdwärmeübertrager, GeothermieZentrum Bochum, Ormat Technologies
Editor: Wikipedia
EAN: 9781159014537
ISBN: 978-1-159-01453-7
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Internationales Recht
Anzahl Seiten: 42
Gewicht: 101g
Größe: H244mm x B190mm x T13mm
Jahr: 2012

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen