Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wo sind Worte für das Erleben

  • Kartonierter Einband
  • 293 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diese Studie betrachtet erstmals die für Frankreich und Deutschland bedeutendsten avantgardistischen Lyriksammlungen des Ers... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Diese Studie betrachtet erstmals die für Frankreich und Deutschland bedeutendsten avantgardistischen Lyriksammlungen des Ersten Weltkrieges in komparatistischer Perspektive. Da jene Autoren zugleich auch Kriegsteilnehmer waren und ihre Einrücke oft schon an der Front in Gedichte fassten, steht die Frage nach den mimetischen Möglichkeiten insbesondere moderner Lyrik im Mittelpunkt der Analyse. Ausgehend von den bereits in der Vorkriegszeit entstandenen poetologischen Prämissen des jeweiligen Dichters wird der Versuch nachgezeichnet, den unsagbaren und beispiellosen Schrecken des Maschinenkrieges in Worte zu fassen, ein Versuch, der angesichts des täglichen Horrors der Front bei allen untersuchten Autoren letztlich in Sprachlosigkeit mündet.

Produktinformationen

Titel: Wo sind Worte für das Erleben
Untertitel: Die lyrische Darstellung des Ersten Weltkrieges in der französischen und deutschen Avantgarde
Autor:
EAN: 9783825313524
ISBN: 978-3-8253-1352-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Universitätsvlg. Winter
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 293
Gewicht: 527g
Größe: H249mm x B167mm x T18mm
Jahr: 2003

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen