Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Georg Büchner und das 19. Jahrhundert

Ein Kind der neuen Zeit - so hat Karl Gutzkow 1837 den früh verstorbenen Georg Büchner bezeichnet und damit den Verfasser so marka... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 340 Seiten  Weitere Informationen
20%
42.50 CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Ein Kind der neuen Zeit - so hat Karl Gutzkow 1837 den früh verstorbenen Georg Büchner bezeichnet und damit den Verfasser so markanter Texte wie Danton's Tod, Leonce und Lena oder Woyzeck als einen exemplarischen Autor der Moderne vorgestellt. Das Schlagwort der Moderne kann jedoch den historischen Ort des Schriftstellers verstellen, dem seine Texte im Sinne des New Historicism ihre 'soziale Energie' verdanken. Die Beiträger und Beiträgerinnen waren deshalb dazu eingeladen, den Literaten, Sozialrevolutionär, Naturwissenschaftler und Philosophen möglichst unverstellt durch spätere Rezeptionsmuster im Kontext des 19. Jahrhunderts zu betrachten. Die hier versammelten Beiträge verfolgen das Ziel, fundierte Kenntnis der Büchner-Forschung mit innovativen Sichtweisen und bisher nicht behandelten Themen zusammenzuführen, um dadurch neue Forschungsperspektiven zu dem berühmten Autor und seiner Zeit zu eröffnen.

Autorentext

Ariane Martin ist Professorin für Neuere deutsche Literaturgeschichte mit kulturwissenschaftlicher Ausrichtung an der Universität Mainz. Arbeitsschwerpunkte von der Literatur des Sturm und Drang bis zur klassischen Moderne. Mitherausgeberin des Lenz-Jahrbuch und des Heinrich Mann-Jahrbuch. Isabelle Stauffer ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Mainz. Arbeitsschwerpunkte zur Literatur der frühen Neuzeit und des 20. Jahrhunderts, Literaturtheorie und Kulturwissenschaft, Intermedialität an der Schnittstelle zwischen Film und Literatur sowie Theorien und Ästhetisierungen der Oberfläche in den Künsten.



Klappentext

Ein Kind der neuen Zeit - so hat Karl Gutzkow 1837 den früh verstorbenen Georg Büchner bezeichnet und damit den Verfasser so markanter Texte wie Danton's Tod, Leonce und Lena oder Woyzeck als einen exemplarischen Autor der Moderne vorgestellt. Das Schlagwort der Moderne kann jedoch den historischen Ort des Schriftstellers verstellen, dem seine Texte im Sinne des New Historicism ihre 'soziale Energie' verdanken. Die Beiträger und Beiträgerinnen waren deshalb dazu eingeladen, den Literaten, Sozialrevolutionär, Naturwissenschaftler und Philosophen möglichst unverstellt durch spätere Rezeptionsmuster im Kontext des 19. Jahrhunderts zu betrachten. Die hier versammelten Beiträge verfolgen das Ziel, fundierte Kenntnis der Büchner-Forschung mit innovativen Sichtweisen und bisher nicht behandelten Themen zusammenzuführen, um dadurch neue Forschungsperspektiven zu dem berühmten Autor und seiner Zeit zu eröffnen.



Inhalt

Vorwort Norbert Otto Eke: Büchner und die Zeit Bodo Morawe: "Bonjour, Citoyen!" Georg Büchner und der französische Republikanismus der 1830er Jahre Burghard Dedner: "Mehr Socialist als Republikaner". Politischer und ökonomischer Egalitarismus im Hessischen Landboten Isabelle Stauffer: "Marquis und Grafen der Revolution". Galanterierezeption in Georg Büchners Dantons Tod Roland Borgards: Dickhäuter bei Büchner, Kaup und Goethe. Ein Kommentar zu Danton's Tod, I/1 Ariane Martin: Georg Büchner und das Straßburger Münster Michael Ott: "... aufs Parquet." Georg Büchner und die Autorschaft im 19. Jahrhundert Gideon Stiening: Büchners Schelling. Die Exzerpte zur Geschichte der Griechischen Philosophie im Kontext der Philosophiegeschichtsschreibung der 1830er Jahre Ariane Martin: Absolut komisch. König Peter und die Philosophie in Büchners Leonce und Lena Stefanie Arend: Rhetorik und Rhetorikgeschichte in Büchners Leonce und Lena Arnd Beise: Georg Büchner und die Romantik Matthias Luserke-Jaqui: "Sie lieben alle den Schiller mehr - das verfluchte Volk". Büchners Lenz und Georg Herweghs Schiller Christian Neuhuber: Dantons doppelter Tod. Zur Büchner-Rezeption in Robert Griepenkerls Maximilian Robespierre Dagmar von Hoff: Das Phantasma der Vollendung. Karl Emil Franzos und Georg Büchners Woyzeck Dokumentarische Beiträge Ariane Martin: Miszellen zu Büchners Quellen Bodo Morawe: "Dieß ist der Krieg zwischen Arm' und Reich'". Der erste Aufstand der Seidenweber in Lyon im Spiegel der republikanischen Presse von Straßburg Siglenverzeichnis Die Beiträger und Beiträgerinnen Personenregister

Produktinformationen

Titel: Georg Büchner und das 19. Jahrhundert
Untertitel: Forum Vormärz Forschung, Vormärz-Studien XXII
Editor: Ariane Martin Isabelle Stauffer
EAN: 9783895289255
ISBN: 978-3-89528-925-5
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Aisthesis Verlag
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 340
Gewicht: 478g
Größe: H205mm x B144mm x T30mm
Veröffentlichung: 01.03.2012
Jahr: 2012
Auflage: 1. Aufl.
Land: DE

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen