Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gefangenenmisshandlung, Doping und sonstiges DDR-Unrecht

  • Fester Einband
  • 580 Seiten
Die mehrbändige Dokumentation präsentiert der deutschen Öffentlichkeit erstmals ein umfassendes Bild der strafrechtlichen Verfolgu... Weiterlesen
20%
229.00 CHF 183.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Werktagen.

Beschreibung

Die mehrbändige Dokumentation präsentiert der deutschen Öffentlichkeit erstmals ein umfassendes Bild der strafrechtlichen Verfolgung von DDR-Unrecht. Festgehalten werden nicht nur Art und Umfang der Justizaktivitäten und die Entwicklung der Rechtsprechung, sondern auch zeitgeschichtlich bedeutsame Sachverhalte. Damit ermöglicht die Dokumentation eine fundierte kritische Auseinandersetzung mit der strafrechtlichen Aufarbeitung des DDR-Unrechts, über die nach wie vor kontrovers diskutiert wird. Die Dokumentation bietet einen systematischen Überblick über die typischen Sachverhalte. Darüber hinaus wird die Rechtsprechung zu allen relevanten Rechtsfragen erschlossen. Die abgedruckten Verfahren betreffen Grundsatzfragen der strafjuristischen Aufarbeitung von Systemunrecht und haben deshalb nicht nur in Deutschland, sondern weltweit Beachtung gefunden. Das Gesamtvorhaben wendet sich sowohl an die allgemeine Öffentlichkeit wie auch an die Fachöffentlichkeit verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen: Rechtswissenschaft, Geschichtswissenschaft, Politikwissenschaft, Sozialwissenschaften.

Der siebte Band schließt die Dokumentation ab. Wiedergegeben werden Strafverfahren zu den bisher noch nicht erfassten Fallgruppen. Der erste Teil dokumentiert die strafrechtliche Aufarbeitung von Gefangenenmisshandlungen in der DDR. Die Verfahrensergebnisse widerlegen die politische Propaganda vom vorbildlichen sozialistischen Strafvollzug. Aus der Vielzahl und der Intensität der Straftaten geht hervor, dass die Misshandlung inhaftierter Personen in der DDR zur Normalität gehörte. Die im zweiten Teil abgedruckten Strafverfahren haben die systematische und flächendeckende Dopingpraxis im DDR-Leistungssport zum Gegenstand. Die ausgewählten Dokumente verdeutlichen die Lenkung durch das Zusammenwirken der politischen Führung mit der Leitungsebene der Sportorganisationen. Auch lassen sie erkennen, wie die Aufgaben bei der praktischen Ausführung zwischen Ärzten, Trainern und Sportfunktionären verteilt waren. Ein dritter Teil ist Strafverfahren wegen Denunziationen gewidmet, die aus der Gesellschaft heraus gegen Mitbürger begangen wurden. Vorgeworfen wurde den Angeklagten in der Regel, dass sie offizielle Stellen in der DDR über ein Fluchtvorhaben oder regimekritische Äußerungen in Kenntnis gesetzt hatten. Die Taten lösten stets schwerwiegende Folgen für die Opfer aus. Sie wurden in Untersuchungshaft genommen und zu teilweise mehrjährigen Freiheitsstrafen verurteilt. Im vierten Teil ist ein Strafverfahren wegen Embargoverstößen wiedergegeben, das exemplarisch einen wichtigen Teilaspekt des Systemunrechts mit wirtschaftlichem Bezug aufzeigt. Unter Umgehung von Handelsbeschränkungen versuchte die DDR, ihren Bedarf an hochwertigen Technologiegütern, darunter auch moderne westliche Waffen, zu decken.

Autorentext

Die Herausgeber sind Professoren an der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin.

Produktinformationen

Titel: Gefangenenmisshandlung, Doping und sonstiges DDR-Unrecht
Schöpfer:
Editor:
EAN: 9783899496949
ISBN: 978-3-89949-694-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Gruyter, Walter de GmbH
Genre: Strafrecht
Anzahl Seiten: 580
Gewicht: 1177g
Größe: H246mm x B177mm x T40mm
Jahr: 2009

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen