Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gefährliche Stoffe und Güter

  • Kartonierter Einband
  • 58 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 57. Kapitel: Karzinogen, CAS-Nummer, R- und S-Sätze, Gefahrensymbol, Liste der UN-Nummern, H- und P-Sät... Weiterlesen
20%
27.50 CHF 22.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 57. Kapitel: Karzinogen, CAS-Nummer, R- und S-Sätze, Gefahrensymbol, Liste der UN-Nummern, H- und P-Sätze, Gefahrgut, Gefahrgutrecht, Gefahrgutklasse, Global harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien, ABC-Abwehrtruppe, Gefahrstoffe, Explosivstoff, Liste der Nummern zur Kennzeichnung der Gefahr, Biologische Schutzstufe, Gefahrgutunfall, Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße, IUCLID, Gefahrgutverordnung, Chemikaliengesetz, Gefahrendiamant, Gefahrgutbeauftragter, ABC-Schutz, Nummer zur Kennzeichnung der Gefahr, Umweltgefährliche Stoffe, Wassergefährdungsklasse, EN ISO 14644, Gefahrstoffkennzeichnung, Tunnelbeschränkungscode, Hommel, Gefahrgutbeauftragtenverordnung, Richtlinien zur Durchführung der Gefahrgutverordnung Straße und Eisenbahn, Gefahrgutführerschein, Reibempfindlichkeit, Ansteckungsgefährliche Stoffe, Lagerklasse, Gefahrstoffrecht, Biogefährdung, Workplace Hazardous Materials Information System, International Code for the Construction and Equipment of Ships carrying Dangerous Chemicals in Bulk, Unfallmerkblatt, Gefahrgutbeförderungsgesetz, Human-Biomonitoring, TUIS, Ätzende Stoffe, IMDG-Code, Entzündliche Stoffe, Dangerous Goods Regulations, Brandfördernde Stoffe, Gefahrgutdatenbank, Melde- und Informationssystem Binnenschifffahrt, Reizende Stoffe, Leichtentzündliche Stoffe, HAZCHEM Emergency Action Code, Sekundärsprengstoff, Dangerous Materials Registry Information System, Sicherheitsberater-Richtlinie, Wasserschadstoff, Hochentzündliche Stoffe, Begrenzte Menge, Verpackungsgruppe. Auszug: UN-Nummern, auch Stoffnummern genannt, sind von einem Expertenkomitee der Vereinten Nationen (UN) festgelegte, vierstellige Nummern, die für alle gefährlichen Stoffe und Güter (Gefahrgut) festgelegt wurden. R- und S-Sätze ( Risiko- und Sicherheitssätze , von englisch ) sind kodifizierte Warnhinweise zur Charakterisierung der Gefahrenmerkmale von Gefahrstoffen, also Elementen und Verbindungen sowie daraus hergestellten gefährlichen Zubereitungen. Sie sind zusammen mit den Gefahrenbezeichnungen und den jeweils dazu gehörenden Gefahrensymbolen die wichtigsten Hilfsmittel für die innerhalb der EU vorgeschriebene Gefahrstoffkennzeichnung. Die R-Sätze sind der Ausgangspunkt bei der Einstufung eines gefährlichen Stoffes. Liegen diese fest, so ergeben sich daraus sowohl die hierzu erforderlichen Gefahrenbezeichnungen mit Gefahrensymbolen als auch die nötigen S-Sätze. Das global harmonisierte System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien (GHS) ersetzt diese Gefahrstoffkennzeichnung und ist für Stoffe bereits rechtskräftig; für Gemische (zuvor Zubereitungen genannt) gilt eine Übergangsfrist bis zum 1. Juni 2015, bis zu der noch die Kennzeichnung mit den Gefahrensymbolen und R-/S-Sätzen gilt. Die Richtlinie 67/548/EWG führt in Anhang I eine große Zahl einzelner Gefahrstoffe auf und gibt für jeden dort gelisteten Stoff eine gesetzliche Einstufung und Kennzeichnung vor. Stoffe, also einzelne chemische Elemente oder Verbindungen, welche nicht in Anhang I der RL 67/548/EWG aufgeführt sind, werden gemäß Anhang VI dieser Richtlinie eingestuft und gekennzeichnet; Zubereitungen sind gemäß RL 99/45/EWG einzustufen und zu kennzeichnen. Die R- und S- Sätze beschreiben lediglich Gefahrenmerkmale, welche aus den chemischen Eigenschaften der Substanzen resultieren, also keine Radioaktivität oder Infektionsgefahren. Die Wortlaute der R- un...

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 57. Kapitel: Karzinogen, CAS-Nummer, R- und S-Sätze, Gefahrensymbol, Liste der UN-Nummern, H- und P-Sätze, Gefahrgut, Gefahrgutrecht, Gefahrgutklasse, Global harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien, ABC-Abwehrtruppe, Gefahrstoffe, Explosivstoff, Liste der Nummern zur Kennzeichnung der Gefahr, Biologische Schutzstufe, Gefahrgutunfall, Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße, IUCLID, Gefahrgutverordnung, Chemikaliengesetz, Gefahrendiamant, Gefahrgutbeauftragter, ABC-Schutz, Nummer zur Kennzeichnung der Gefahr, Umweltgefährliche Stoffe, Wassergefährdungsklasse, EN ISO 14644, Gefahrstoffkennzeichnung, Tunnelbeschränkungscode, Hommel, Gefahrgutbeauftragtenverordnung, Richtlinien zur Durchführung der Gefahrgutverordnung Straße und Eisenbahn, Gefahrgutführerschein, Reibempfindlichkeit, Ansteckungsgefährliche Stoffe, Lagerklasse, Gefahrstoffrecht, Biogefährdung, Workplace Hazardous Materials Information System, International Code for the Construction and Equipment of Ships carrying Dangerous Chemicals in Bulk, Unfallmerkblatt, Gefahrgutbeförderungsgesetz, Human-Biomonitoring, TUIS, Ätzende Stoffe, IMDG-Code, Entzündliche Stoffe, Dangerous Goods Regulations, Brandfördernde Stoffe, Gefahrgutdatenbank, Melde- und Informationssystem Binnenschifffahrt, Reizende Stoffe, Leichtentzündliche Stoffe, HAZCHEM Emergency Action Code, Sekundärsprengstoff, Dangerous Materials Registry Information System, Sicherheitsberater-Richtlinie, Wasserschadstoff, Hochentzündliche Stoffe, Begrenzte Menge, Verpackungsgruppe. Auszug: UN-Nummern, auch Stoffnummern genannt, sind von einem Expertenkomitee der Vereinten Nationen (UN) festgelegte, vierstellige Nummern, die für alle gefährlichen Stoffe und Güter (Gefahrgut) festgelegt wurden. R- und S-Sätze ("Risiko- und Sicherheitssätze", von englisch ) sind kodifizierte Warnhinweise zur Charakterisierung der Gefahrenmerkmale von Gefahrstoffen, also Elementen und Verbindungen sowie daraus hergestellten gefährlichen Zubereitungen. Sie sind zusammen mit den Gefahrenbezeichnungen und den jeweils dazu gehörenden Gefahrensymbolen die wichtigsten Hilfsmittel für die innerhalb der EU vorgeschriebene Gefahrstoffkennzeichnung. Die R-Sätze sind der Ausgangspunkt bei der Einstufung eines gefährlichen Stoffes. Liegen diese fest, so ergeben sich daraus sowohl die hierzu erforderlichen Gefahrenbezeichnungen mit Gefahrensymbolen als auch die nötigen S-Sätze. Das global harmonisierte System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien (GHS) ersetzt diese Gefahrstoffkennzeichnung und ist für Stoffe bereits rechtskräftig; für Gemische (zuvor "Zubereitungen" genannt) gilt eine Übergangsfrist bis zum 1. Juni 2015, bis zu der noch die Kennzeichnung mit den Gefahrensymbolen und R-/S-Sätzen gilt. Die Richtlinie 67/548/EWG führt in Anhang I eine große Zahl einzelner Gefahrstoffe auf und gibt für jeden dort gelisteten Stoff eine gesetzliche Einstufung und Kennzeichnung vor. Stoffe, also einzelne chemische Elemente oder Verbindungen, welche nicht in Anhang I der RL 67/548/EWG aufgeführt sind, werden gemäß Anhang VI dieser Richtlinie eingestuft und gekennzeichnet; Zubereitungen sind gemäß RL 99/45/EWG einzustufen und zu kennzeichnen. Die R- und S- Sätze beschreiben lediglich Gefahrenmerkmale, welche aus den chemischen Eigenschaften der Substanzen resultieren, also keine Radioaktivität oder Infektionsgefahren. Die Wortlaute der R- un...

Produktinformationen

Titel: Gefährliche Stoffe und Güter
Untertitel: Karzinogen, CAS-Nummer, R- und S-Sätze, Gefahrensymbol, Liste der UN-Nummern, H- und P-Sätze, Gefahrgut, Gefahrgutrecht, Gefahrgutklasse, Global harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien, ABC-Abwehrtruppe
Editor:
EAN: 9781159003180
ISBN: 978-1-159-00318-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 58
Gewicht: 135g
Größe: H249mm x B189mm x T10mm
Jahr: 2013

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen