Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Jugendsprache

  • Kartonierter Einband
  • 248 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dr. phil. Peter Schlobinski ist Professor für Germanistische Linguistik an der Universität München. Dipl. Päd. Gaby Kohl ist Wiss... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext

Dr. phil. Peter Schlobinski ist Professor für Germanistische Linguistik an der Universität München. Dipl. Päd. Gaby Kohl ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt "Jugendsprache" des Fachbereichs Sprach- und Literaturwissenschaft der Universität Osnabrück. Dipl. Päd. Irmgard Ludewigt ist z. Z. Lehrbeauftragte an der Katholischen Fachhochschule Norddeutschland.



Klappentext

In dem Buch wird zunächst der Mythos von der "Jugendsprache" einer kritischen Prüfung unterzogen. Ausgehend von der Tatsache, daß es weder eine einheitliche Jugendsprache noch eine Jugendsprache im Gegensatz zur "Erwachsenensprache" gibt, werden jugendliche Sprechstile und Spracheinstellungen von Jugendlichen beschrieben. In einer empirischen Untersuchung, die im Rahmen der Ethnographie des Sprechens steht, werden in erster Linie konkrete Sprechweisen von Jugendlichen und deren kulturelle Ressourcen analysiert.



Inhalt

I Was ist Jugendsprache?.- 1. Der Mythos von der ,Jugendsprache'.- "Jugend und ihre Sprache" - zwei sprachwissenschaftliche Untersuchungen 22 Jugendsprachliche Merkmale 26 Jugendsprache gleich Mediensprache? 33.- 2. Perspektiven einer realistischen Jugendsprachforschung.- Sprechstilanalyse 40 Ethnographischer Ansatz zur Ju gendsprachforschung 43 Spracheinstellungen 61 Fazit 64.- II Das Projekt "Jugendsprache": Die Gruppen.- 1. Einleitende Zusanunenfassung.- Gruppe I: Jugendliche einer katholischen Kirchengruppe 65 Gruppe II: Schülerinnen und Schüler einer Gesamtschule 66 Datenerhebung 67.- 2. Untersuchungsgruppe I: Jugendarbeit - Jugendheim - Jugendliche.- Kirchliche Jugendarbeit 69 Der ,offene Nachmittag' im Jugendheim 71 Die Jugendlichen 73.- 3. Untersuchungsgruppe II: die Schule - der Kurs - die Jugendlichen.- Schule und Freizeit 80 Der Kurs 83 Die Jugendlichen 88.- III Empirische Sprechstilanalysen.- 1. ,Jugendsprache'- Gruppensprache?.- "Rinni der Riporter" 94 "Nobel hier".- 2. "Fürbitten" und das Bricolage-Prinzip.- 3. "Um tausend Joghurts" - Symbole in der Sprache Jugendlicher.- 4. Die Partikel ey.- 5. Fazit.- IV Vom "A-Team", über,,Herzblatt" zu "Rambo" oder: ,Tugendsprache' und Medien.- 1. Medienkonsum der Untersuchungsgruppen.- 2. Auswertung und Analyse der Sprachaufnahmen.- Medienspots 155 Sprachspiele 159 "Cherry Merry Muppets" 160 "Ismarin - der Rächer" 162 "Die Wahlen sind vorbei Jungs" 164.- 3. Fazit.- V "Ich glaub, diese Ausdrücke gibt es auf der ganzen Welt "-Spracheinstellungen Jugendlicher.- 1. Jugendliche und ,Jugendsprache'.- Wie definieren Jugendliche ihre Sprache? 171 Wann sprechen Jugendliche ,Jugendsprache'? 174 Wie bewerten Jugendliche ihren Sprechstil? 179.- 2. Jugendliche und ,Erwachsenensprache'.- Wie bewerten Jugendliche die Sprache der Erwachsenen? 188 Wie beschreiben Jugendliche die Sprache der Erwachsenen? 190 Wie schätzen Jugendliche den Anwendungs- und Kontextbezug ein? 193 Wie reagieren Lehrer und Eltern auf ,Jugendsprache'? 197 Akzeptieren die Jugendlichen das Spracherziehungsverhalten der Erwachsenen? 200.- 3. Fazit.- VI Resümee.- Literatur.- Über die Autorinnen und den Autor.

Produktinformationen

Titel: Jugendsprache
Untertitel: Fiktion und Wirklichkeit
Autor:
EAN: 9783531122687
ISBN: 978-3-531-12268-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag f r Sozialwissenschaften
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 248
Gewicht: 361g
Größe: H230mm x B156mm x T15mm
Jahr: 1993
Auflage: 1993

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen