Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Studien zur österreichischen Literatur: Von Nestroy bis Ransmayr

  • Fester Einband
  • 343 Seiten
Das Buch behandelt österreichische Autoren des 19. und 20. Jahrhunderts. Es befasst sich mit Werken der drei literarischen Hauptga... Weiterlesen
20%
91.00 CHF 72.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Das Buch behandelt österreichische Autoren des 19. und 20. Jahrhunderts. Es befasst sich mit Werken der drei literarischen Hauptgattungen (Theater, Prosa und Lyrik) sowie Fragen der Übersetzung und der Theatergeschichte und bietet unveröffentlichtes Quellenmaterial.

Der Band bietet Studien zu repräsentativen Autoren aus 150 Jahren österreichischer Literaturgeschichte. Er beginnt mit Beiträgen zu Theaterstücken des 1801 in Wien geborenen Dramatikers Johann Nestroy und behandelt u.a. spezifische Probleme der Übertragung der Volksstücke des Österreichers ins Italienische. Enthalten sind auch Studien zu Hugo von Hofmannsthal, Rainer Maria Rilke, Stefan Zweig, Franz Werfel, Elias Canetti, Thomas Bernhard, Franz Innerhofer bis hin zu den frühen Prosawerken Christoph Ransmayrs. Alle Aufsätze sind komparatistisch angelegt und thematisieren unter anderem die Rezeption der behandelten Schriftsteller in Italien. Der Band erörtert darüber hinaus Fragen der Theatergeschichte und enthält unveröffentlichtes Quellenmaterial.

Autorentext
Gabriella Rovagnati ist emeritierte Professorin an der Università degli Studi di Milano und literarische Übersetzerin. Sie trägt das Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland und das Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst der Republik Österreich. www.gabriella-rovagnati.it.

Inhalt
Inhalt: Johann Nestroy: ein Künstler der Hyperbel - Die wienerische Verlumpung des Märchenprinzen: Nagerl und Handschuh von Johann Nestroy - Launen des Einfalls: die italienischen Übersetzungen von Nestroys Zu ebener Erde und erster Stock - Schule und Korruption: Die schlimmen Buben in der Schule von Johann Nestroy - Nestroys letzte Posse: Häuptling Abendwind oder das "Unbehagen in der Kultur" - Giacomo Casanova in der Wiener Moderne: Varianten des Abenteurers - Es fing mit Tizian an: Ervino Pocars Begegnung mit dem Werk Hugo von Hofmannsthals. Mit unveröffentlichten Quellen - Les belles infidèles: Rilkes frühe Übersetzungen aus dem Italienischen - Eine Stadt, die anlockt und abstößt: das Paris Rainer Maria Rilkes - Vom Kult zum Verriß: Rilkes Rezeption in Mailand in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Mit unveröffentlichten Quellen - Mutterschaft als Erpressung und Selbstverleumdung: Stefan Zweigs Das Haus am Meer - Stefan Zweig und das elisabethanische Zeitalter: Ben Jonson versus William Shakespeare - "Ein Nebel leichter geistiger Berauschtheit": Stefan Zweig und Osteuropa - Mussolinis "reaktionäre und ahistorische Politik": Stefan Zweig und der italienische Faschismus - Es begann mit Joseph Fouché: Lavinia Mazzucchetti und die italienische Version der Welt von gestern . Mit unveröffentlichten Quellen - Zwischen Rodaun und Venedig: die doppelte Seele Benno Geigers - Krieg und Liebe: Franz Werfel und Gertrud Spirk. Mit unveröffentlichten Quellen - Gruppenbilder mit Damen: von den Troerinnen des Euripides zum "euripideischen" Trauerhaus - "Das Gegengift gegen alles Deutsche": Verdi von Franz Werfel - Gedächtnis und Verwandlung: von Cervantes' Don Quijote zu Canettis Peter Kein - Die Quellen des Feuers: zu den apokalyptischen Brand-Visionen bei Elias Canetti und W.G. Sebald - Philosophie? Ein Geschäft für Verrückte: Immanuel Kant von Thomas Bernhard - King Lear als Obsession: Minetti von Thomas Bernhard - Ein Stück für "Schauspielkünstler": Ritter, Dene, Voss von Thomas Bernhard - Die Zerstörung der Idylle: der unpoetische Realismus in Franz Innerhofers Roman Schöne Tage - Die Eschatologie der düsteren Welten Christoph Ransmayrs: von Glänzender Untergang bis Morbus Kitahara .

Produktinformationen

Titel: Studien zur österreichischen Literatur: Von Nestroy bis Ransmayr
Autor:
EAN: 9783631670774
ISBN: 978-3-631-67077-4
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 343
Gewicht: 534g
Größe: H216mm x B154mm x T27mm
Jahr: 2016

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen