Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Telearbeit und Erwerbstätigkeit von Frauen

  • Kartonierter Einband
  • 116 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Telearbeit als flexible Arbeitsform wird häufig positiv für Arbeitgeber und Ar beitnehmer betr... Weiterlesen
20%
67.00 CHF 53.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Telearbeit als flexible Arbeitsform wird häufig positiv für Arbeitgeber und Ar beitnehmer betrachtet. Insbesondere für Frauen könnten sich durch Te le ar beit neue Wege zur Erwerbsarbeit öffnen, da es möglich werde, Familie und Be ruf flexibel aneinander anzupassen. In Anbetracht der aktuellen, öf fent li chen Diskussion über die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erscheint es da her lohnenswert, sich mit Telearbeit zu beschäftigen. Da in Deutschland Frau en den Hauptteil der Familienarbeit tragen, wird der Fokus auf weibliche Er werbs personen gerichtet. Es wird der Frage nachgegangen, in welcher Form sich Telearbeit für Frauen aktuell entfaltet, inwieweit dies zu einer Ver besser ung ihrer Arbeitsmarktposition beiträgt und eine attraktive Arbeitsform für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie darstellt. Es wird gezeigt, dass Tele arbeit mehrere Flexibilitätsdimensionen umspannt und unterschiedliche Tele arbeit formen existieren. Dann wird untersucht, in welcher Form Frauen auf dem Arbeitsmarkt von Telearbeit betroffen sind. Letztlich wird diskutiert, wel che Auswirkungen jene typisch weiblichen Telearbeitsausprägungen auf die Er werbssituation von Frauen haben und inwieweit die Umsetzung der Ver ein barkeit von Familie und Beruf realisiert werden kann. Das Buch richtet sich an Personalmanager, Studierende der Betriebswirtschaft und Tele ar bei ter /innen.

Autorentext

Dipl. Kffr.Studium der Betriebswirtschaft an der Universität Leipzig und der Business School Kingston (UK), wiss. Mitarbeiterin an der Professur für BWL, insbes. Organisation der TU Dresden



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Telearbeit als flexible Arbeitsform wird häufig positiv für Arbeitgeber und Ar­beitnehmer betrachtet. Insbesondere für Frauen könnten sich durch Te­le­ar­beit neue Wege zur Erwerbsarbeit öffnen, da es möglich werde, Familie und Be­ruf flexibel aneinander anzupassen. In Anbetracht der aktuellen, öf­fent­li­chen Diskussion über die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erscheint es da­her lohnenswert, sich mit Telearbeit zu beschäftigen. Da in Deutschland Frau­en den Hauptteil der Familienarbeit tragen, wird der Fokus auf weibliche Er­werbs­personen gerichtet. Es wird der Frage nachgegangen, in welcher Form sich Telearbeit für Frauen aktuell entfaltet, inwieweit dies zu einer Ver­besser­ung ihrer Arbeitsmarktposition beiträgt und eine attraktive Arbeitsform für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie darstellt. Es wird gezeigt, dass Tele­arbeit mehrere Flexibilitätsdimensionen umspannt und unterschiedliche Tele­arbeit­formen existieren. Dann wird untersucht, in welcher Form Frauen auf dem Arbeitsmarkt von Telearbeit betroffen sind. Letztlich wird diskutiert, wel­che Auswirkungen jene "typisch weiblichen" Telearbeitsausprägungen auf die Er­werbssituation von Frauen haben und inwieweit die Umsetzung der "Ver­ein­barkeit von Familie und Beruf" realisiert werden kann. Das Buch richtet sich an Personalmanager, Studierende der Betriebswirtschaft und Tele­ar­bei­ter­/innen.

Produktinformationen

Titel: Telearbeit und Erwerbstätigkeit von Frauen
Untertitel: Analyse der Anwendung und Auswirkungen
Autor:
EAN: 9783639407426
ISBN: 978-3-639-40742-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 116
Gewicht: 188g
Größe: H226mm x B152mm x T15mm
Veröffentlichung: 01.05.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen