Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Non-formale Bildung für Strassenkinder

  • Kartonierter Einband
  • 172 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Nur in den seltensten Fällen besuchen Straßenkinder öffentliche Schulen. Dafür gehen fast alle einer Beschäftigung im informellen ... Weiterlesen
20%
87.00 CHF 69.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Nur in den seltensten Fällen besuchen Straßenkinder öffentliche Schulen. Dafür gehen fast alle einer Beschäftigung im informellen Sektor nach, um ihr Überleben zu sichern. Die Ursachen dafür lassen sich allesamt in ihrer durch Armut geprägten Lebenswirklichkeit finden. Die zentrale Fragestellung der Arbeit ist, herauszufinden, wie die untersuchten Organisationen unter Berücksichtigung dieser Lebenswirklichkeit bei der Konzeption ihres non-formalen Bildungsangebotes die Lebensbedingungen der Zielgruppe effektiv und nachhaltig verbessern können. Zu Beginn wird die komplexe Lebenswirklichkeit der Straßenkinder Antananarivos dargestellt. Drei Organisationen, die mit Straßenkindern arbeiten, werden im Anschluss präsentiert. Besondere Berücksichtigung finden deren Ansätze zur beschäftigungsorientierten Bildung. Es schließt sich die Bewertung der Angemessenheit dieser pädagogischen Ansätze hinsichtlich der Lebenswirklichkeit von Straßenkindern an. Schließlich werden Strategien und Maßnahmen vorgestellt, die zu einer nachhaltigen Verbesserung der Lebensbedingungen der Straßenkinder betragen könnten. Die Arbeit richtet sich an Praktiker und Interessenten der Entwicklungs- zusammenarbeit.

Autorentext
geboren 1980, studierte Erziehungswissenschaft, Politikwissenschaft und Geographie. Bereits während ihres ersten Aufenthalts in Madagaskar 2005, war sie von der Insel und ihren Bewohnern fasziniert. 2006 fanden die empirischen Untersuchungen, die zu diesem Buch führten, statt. Derzeit arbeitet sie an der TU Dresden.

Klappentext

Nur in den seltensten Fällen besuchen Straßenkinderöffentliche Schulen. Dafür gehen fast alle einerBeschäftigung im informellen Sektor nach, um ihrÜberleben zu sichern. Die Ursachen dafür lassen sichallesamt in ihrer durch Armut geprägtenLebenswirklichkeit finden. Die zentrale Fragestellungder Arbeit ist, herauszufinden, wie die untersuchtenOrganisationen unter Berücksichtigung dieserLebenswirklichkeit bei der Konzeption ihresnon-formalen Bildungsangebotes die Lebensbedingungender Zielgruppe effektiv und nachhaltig verbessernkönnen. Zu Beginn wird die komplexeLebenswirklichkeit der Straßenkinder Antananarivosdargestellt. Drei Organisationen, die mitStraßenkindern arbeiten, werden im Anschlusspräsentiert. Besondere Berücksichtigung finden derenAnsätze zur beschäftigungsorientierten Bildung. Esschließt sich die Bewertung der Angemessenheit dieserpädagogischen Ansätze hinsichtlich derLebenswirklichkeit von Straßenkindern an. Schließlichwerden Strategien und Maßnahmen vorgestellt, die zueiner nachhaltigen Verbesserung der Lebensbedingungender Straßenkinder betragen könnten. Die Arbeitrichtet sich an Praktiker und Interessenten derEntwicklungs- zusammenarbeit.

Produktinformationen

Titel: Non-formale Bildung für Strassenkinder
Untertitel: Eine Untersuchung von pädagogischen Ansätzen zurbeschäftigungsorientierten Bildung am Beispiel vonProjekten in Antananarivo, Madagaskar
Autor:
EAN: 9783639131611
ISBN: 978-3-639-13161-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 172
Gewicht: 259g
Größe: H215mm x B151mm x T14mm
Veröffentlichung: 01.02.2009
Jahr: 2009