Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Staatshaftung für judikatives Unrecht

  • Paperback
  • 236 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Verursacht judikatives Unrecht einen Schaden/immaterielle Unbill, sei es als Rechtsakt (insb. Fehlurteil) oder als Realakt (z.B. p... Weiterlesen
20%
76.00 CHF 60.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Zusammenfassung
Verursacht judikatives Unrecht einen Schaden/immaterielle Unbill, sei es als Rechtsakt (insb. Fehlurteil) oder als Realakt (z.B. persönlichkeitsverletzende richterliche Äusserungen), so stellt sich in der Praxis immer wieder die Frage, ob und unter welchen Voraussetzungen der Staat haftet. Dieser Frage wird auf den Grund gegangen, sowohl rechtsdogmatisch als auch rechtstatsächlich (2003 Dossiers wurden untersucht), bezogen auf den Bund und die gegensätzlichen Kantone Zürich und Glarus. Zwar werden alle Haftungsvoraussetzungen im Hinblick auf eine Staatshaftung für judikatives Unrecht (als Rechts- oder als Realakt) untersucht. Der Schwerpunkt liegt aber bei der Haftungsvoraussetzung der Widerrechtlichkeit, bei der sich dem Geschädigten gleich zwei Hürden in den Weg stellen, soweit der Schaden auf einen Rechtsakt zurückgeht.

Produktinformationen

Titel: Staatshaftung für judikatives Unrecht
Untertitel: Eine rechtsdogmatische und rechtstatsächliche Untersuchung bezogen auf den Bund und die Kantone Zürich und Glarus
Autor:
EAN: 9783725568574
ISBN: 978-3-7255-6857-4
Format: Paperback
Herausgeber: Schulthess
Genre: Internationales Recht
Anzahl Seiten: 236
Gewicht: 486g
Größe: H227mm x B156mm x T21mm
Veröffentlichung: 01.07.2013
Jahr: 2013

Weitere Produkte aus der Reihe "Zürcher Studien zum öffentlichen Recht"