Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Empathie als Element einer rekonstruktiven Theorie der Menschenrechte

  • Kartonierter Einband
  • 393 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Woher kommt unser Wille zur Achtung der Menschenrechte? Auf der Grundlage der Philosophie David Humes sowie aktueller empirischer ... Weiterlesen
20%
134.00 CHF 107.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

Woher kommt unser Wille zur Achtung der Menschenrechte? Auf der Grundlage der Philosophie David Humes sowie aktueller empirischer Forschung untersucht der Autor die Bedeutung der natürlichen menschlichen Empathiefähigkeit für das Verständnis von Genese und Gehalt der Menschenrechtsidee.

Woher kommt unser Wille zur Achtung der Menschenrechte? Auf diese naheliegende Frage wissen Menschenrechtstheoretiker kaum befriedigend zu antworten. Während z.B. der Einbezug von potentiellen Terroristen unter den Schutz des Folterverbots aus Sicht von Kontraktualisten und Kulturrelativisten rätselhaft erscheinen muss, wird die von Kantianern und Diskurstheoretikern betriebene normative Überfrachtung der Vernunft- und Kommunikationsfähigkeit des Menschen immer seltener kritiklos hingenommen. Der Autor versucht diesen Missstand der heutigen Menschenrechtstheorie durch eine Berücksichtigung der menschlichen Empathiefähigkeit korrigieren zu helfen. Er greift nicht nur auf die philosophische Tradition, u.a. die Moralphilosophie Humes und Schopenhauers, sondern auch auf aktuelle Forschungsergebnisse aus Psychologie und Neurowissenschaften zurück. Am Ende steht die Begründung eines nicht-reduktionistischen Menschenrechtsnaturalismus. Ausgezeichnet mit dem Jahrespreis 2014 der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich.

Produktinformationen

Titel: Empathie als Element einer rekonstruktiven Theorie der Menschenrechte
Autor:
EAN: 9783848715206
ISBN: 978-3-8487-1520-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Nomos Verlagsges.MBH + Co
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 393
Gewicht: 577g
Größe: H226mm x B151mm x T30mm
Veröffentlichung: 11.12.2014
Jahr: 2014
Auflage: 1. Auflage

Weitere Produkte aus der Reihe "Studien zur Rechtsphilosophie und Rechtstheorie"