Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Franz Spina (1868-1938)

  • Fester Einband
  • 331 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Franz Spina, der erste Bohemist an der Prager deutschen Universität, wirkte nicht nur im engeren akademischen Rahmen, sondern war ... Weiterlesen
20%
76.00 CHF 60.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Franz Spina, der erste Bohemist an der Prager deutschen Universität, wirkte nicht nur im engeren akademischen Rahmen, sondern war als Politiker und mehrfacher Minister einer der führenden Repräsentanten des deutschböhmischen politischen Aktivismus in der ersten Tschechoslowakischen Republik. Sein Einfluss auf den intellektuell-wissenschaftlichen Diskurs in Böhmen bzw. später der Tschechoslowakei ist von nicht zu unterschätzender Bedeutung, doch fand eine umfassende Auseinandersetzung mit seinem Leben und Werk bisher nicht statt. Der vorliegende Sammelband unternimmt den Versuch einer breit angelegten Würdigung Spinas aus literatur-, kultur- und geschichtswissenschaftlicher Perspektive.

Autorentext
Steffen Höhne ist Professor für Kulturwissenschaft und -management am Institut für Musikwissenschaft Weimar-Jena. Ludger Udolph ist Professor für Slavische Literaturwissenschaft an der TU Dresden.

Klappentext

Franz Spina, der erste Bohemist an der Prager deutschen Univer­sität, wirkte nicht nur im engeren akademischen Rahmen, sondern war als Politiker und mehrfacher Minister einer der führenden Repräsentanten des deutschböhmischen politischen Aktivismus in der ersten Tschechoslowakischen Republik. Sein Einfluss auf den intellektuell-wissenschaftlichen Diskurs in Böhmen bzw. später der Tschecho­slowakei ist von nicht zu unterschätzender Bedeutung, doch fand eine umfassende Auseinandersetzung mit seinem Leben und Werk bisher nicht statt. Der vorliegende Sammelband unternimmt den Versuch einer breit angelegten Würdigung Spinas aus literatur-, kultur- und geschichtswissenschaftlicher Perspektive.



Inhalt

Vorwort Franz Spina - Ein Prager Slavist zwischen Universität und politischer Öffentlichkeit Steffen Höhne Franz Spina als Bohemist Ludger Udolph ". unter der verheerenden Wirkung des bösen Halbworts vom Selbstbestimmungsrecht". Franz Spina und die Nationalitätenfrage Karl Braun Vom Erlöser zum Verräter der Sudetendeutschen oder: Wie ,deutsch' war Franz Spina? Positionen seiner öffentlichen Wahrnehmung Klaas-Hinrich Ehlers Von der ,Beamtenfrage' zur ,Milderung der Schroffheit der nationalen Kämpfe'. Voraussetzungen, Entwicklung und Wirkung von Franz Spinas Engagement in schulpolitischen Fragen vor dem Ersten Weltkrieg Václav Petrbok Spina und der Wirtschaftsaktivismus in der Ersten Tschechoslowakischen Republik Christoph Boyer Franz Spina und der deutsche Agrarismus in den böhmischen Ländern der ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts Eduard Kub?, Ji?í souSa "Er hielt seine schützende Hand über die Burschenschaften.". Franz Spina und die akademischen Vereinigungen Harald Lönnecker Franz Spinas Abhandlung zur alttschechischen Schelmenzunft ,Frantova Práva' aus sprachwissenschaftlicher Sicht Andrea Scheller Anmerkungen zum Verhältnis von Zweckmäßigkeit und Methode in Spinas philologischer Praxis Alice StaSková Zwei Zeitschriften - viele Diskurse: Ideenströme zwischen der Prager Slavischen Rundschau und dem Warschauer Wschód im Europa der Zwischenkriegszeit Zaur Gasimov Eine Begriffsgeschichte der deutsch-tschechischen ,Symbiose' nach Franz Spina Michael Havlin Franz Spina und Gerhard Gesemann Helmut Wilhelm Schaller Herbert Cysarz: Von der barocken zur sudetendeutschen Literatur Ota Konrád Fr. Spina als Wissenschaftler Roman Jakobson5 Abbildungsnachweise Abkürzungsverzeichnis Personen- und Ortsregister Adressen der Autoren

Produktinformationen

Titel: Franz Spina (1868-1938)
Untertitel: Ein Prager Slavist zwischen Universität und politischer Öffentlichkeit
Editor:
EAN: 9783412207472
ISBN: 978-3-412-20747-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Böhlau-Verlag GmbH
Genre: Slawische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 331
Gewicht: 694g
Größe: H239mm x B164mm x T30mm
Jahr: 2011