Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die politische Rhetorik der Europäischen Kommission

  • Kartonierter Einband
  • 492 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Es gehört mittlerweile zum einigermaßen gesicherten Wissensbestand der Soziologie der europäischen Integration, dass im durch eine... Weiterlesen
20%
63.00 CHF 50.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Es gehört mittlerweile zum einigermaßen gesicherten Wissensbestand der Soziologie der europäischen Integration, dass im durch eine spezifische institutionelle Architektur geprägten Entscheidungsgefüge der Europäischen Union gesellschaftliche Konflikte wie Verteilungs-, Interessen- und Wertkonflikte weitgehend entpolitisiert werden. An die Stelle von "Politik" treten dadurch vermehrt "technokratische Lösungen" und "sachbezogene Verwaltung", diese beiden werden wiederum permanent von "politischer Rhetorik" überlagert. Gegenwärtig ist in der Europasoziologie immer deutlicher die Ansicht zu finden, dass gerade der Analyse dieser "politischen" oder "europapolitischen Rhetoriken" verstärkt Aufmerksamkeit zu widmen wäre, es - so Maurizio Bach - notwendig sei, "die Selbstbeschreibungen des herrschenden europäischen Systems und deren Mythen sowie Illusionen zum Gegenstand soziologischer Forschung zu erheben". In dieser Arbeit wird eng an diese Forschung angeknüpft.

Autorentext

PD Dr. Franz Heschl ist an der Arbeiterkammer Steiermark in Graz tätig. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Soziologie der europäischen Integration sowie die Soziologie der industriellen Beziehungen und des Arbeitsmarkts.



Klappentext

Es gehört mittlerweile zum einigermaßen gesicherten Wissensbestand der Soziologie der europäischen Integration, dass im durch eine spezifische institutionelle Architektur geprägten Entscheidungsgefüge der Europäischen Union gesellschaftliche Konflikte wie Verteilungs-, Interessen- und Wertkonflikte weitgehend entpolitisiert werden. An die Stelle von "Politik" treten dadurch vermehrt "technokratische Lösungen" und "sachbezogene Verwaltung", diese beiden werden wiederum permanent von "politischer Rhetorik" überlagert. Gegenwärtig ist in der Europaso­zio­logie immer deutlicher die Ansicht zu finden, dass gerade der Analyse dieser "politischen" oder "europapolitischen Rhetoriken" verstärkt Aufmerksamkeit zu widmen wäre, es notwendig sei, "die Selbstbeschreibungen des herrschenden europäischen Systems und deren Mythen sowie Illusionen zum Gegenstand soziologischer Forschung zu erheben".



Inhalt

Die Soziologie der europäischen Integration im deutschen Sprachraum.- Der Integrationsprozess als Fortschrittsprojekt.- Der "Bürger" als Subjekt des europäischen Integrationsprozesses

Produktinformationen

Titel: Die politische Rhetorik der Europäischen Kommission
Autor:
EAN: 9783658010980
ISBN: 978-3-658-01098-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Gabler, Betriebswirt.-Vlg
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 492
Gewicht: 626g
Größe: H211mm x B149mm x T27mm
Jahr: 2013