Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Lokale Agenda 21 zwischen Wunsch und Wirklichkeit

  • Kartonierter Einband
  • 730 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Weltumweltkonferenz von Rio 1992 ist auch heute noch bekannt. Für die auf der Konferenz entstandene Tagesordnung für das 21. J... Weiterlesen
20%
157.00 CHF 125.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Weltumweltkonferenz von Rio 1992 ist auch heute noch bekannt. Für die auf der Konferenz entstandene Tagesordnung für das 21. Jahrhundert, die Agenda 21, gilt dies bereits nicht mehr uneingeschränkt. Frank Nolte untersucht den Stand der lokalen Agenda 21, die Bemühungen der Städte und Gemeinden um nachhaltige Entwicklung. Die Darstellung der theoretischen Konzepte nachhaltiger Entwicklung zeigt, dass eine ökologische Zentrierung das Konzept nachhaltiger Entwicklung verengt erfasst. Dies schlägt sich auch in Inhalten und Umsetzung in der Praxis nieder. Sie verbleibt in der Regel auf semantischer Ebene, obwohl die Gemeinden rechtlich beträchtliche Handlungsmöglichkeiten für nachhaltige Entwicklung haben. Organisatorisch und inhaltlich finden sich im Alltag der lokalen Agenda 21 zahlreiche bekannte ungelöste Probleme aus Projektmanagement, Verwaltungsreform und Neuem Steuerungsmodell. Bleibend aktuell sind angesichts leerer Kassen der Gemeinwesen die Probleme der Bürgerpartizipation unter dem Leitbild einer Zivilgesellschaft. Den erhofften flächendeckenden Durchbruch hat die lokale Agenda 21 nicht geschafft.

Klappentext

Die Weltumweltkonferenz von Rio 1992 ist auch heute noch bekannt. F r die auf der Konferenz entstandene Tagesordnung f r das 21. Jahrhundert, die Agenda 21, gilt dies bereits nicht mehr uneingeschr t. Frank Nolte untersucht den Stand der lokalen Agenda 21, die Bem hungen der St e und Gemeinden um nachhaltige Entwicklung. Die Darstellung der theoretischen Konzepte nachhaltiger Entwicklung zeigt, dass eine kologische Zentrierung das Konzept nachhaltiger Entwicklung verengt erfasst. Dies schl sich auch in Inhalten und Umsetzung in der Praxis nieder. Sie verbleibt in der Regel auf semantischer Ebene, obwohl die Gemeinden rechtlich betr tliche Handlungsm glichkeiten f r nachhaltige Entwicklung haben. Organisatorisch und inhaltlich finden sich im Alltag der lokalen Agenda 21 zahlreiche bekannte ungel ste Probleme aus Projektmanagement, Verwaltungsreform und Neuem Steuerungsmodell. Bleibend aktuell sind angesichts leerer Kassen der Gemeinwesen die Probleme der B rgerpartizipation unter dem Leitbild einer Zivilgesellschaft. Den erhofften fl endeckenden Durchbruch hat die lokale Agenda 21 nicht geschafft.



Inhalt

Inhalts bersicht: Einleitung: Entstehung und Entwicklung der Agenda 21 - Historische und etymologische Wurzeln nachhaltiger Entwicklung - A. Entwicklung und Streitstand der Nachhaltigkeitsmodelle: Wirtschaftswissenschaftliche Modelle der Nachhaltigkeit - Nachhaltigkeit als Entwicklungsmodell - Zielkonflikte der nachhaltigen Entwicklung - Umsetzungsstrategien nachhaltiger Entwicklung - Nachhaltigkeit und Vorsorge - Zusammenfassung - B. Inhalte und Umsetzung der Agenda 21 in der Praxis: Die Agenda 21 und nachhaltige Entwicklung - Verbreitung und Inhalte der lokalen Agenda 21 in der Praxis - Begleitung und F rderung des Agenda-Prozesses - Langfristige Perspektiven einer lokalen Agenda 21 - C. Nachhaltige Entwicklung im Recht und Handlungsm glichkeiten der Gemeinden: V lkerrecht und Europarecht - Verfassungsrechtlicher Rahmen f r die Gemeinden - Nachhaltige Entwicklung in Fachgesetzen und Handlungsm glichkeiten der Gemeinden - Kooperation und informale Steuerung in den Gemeinden - Folgerungen und Stellungnahme - D. Organisationsstrukturen lokaler Agenda 21-Prozesse: Organisatorische Gremien - Organisationsmuster und pr nde Initiierungsans e - Strategien in der Umsetzung lokaler Agenden - E. Partizipation und Dialog in lokalen Agenda 21-Prozessen: Interkommunaler Dialog, Kap. 28.3 - Ausgestaltung und Praxis intrakommunaler Beteiligungsans e - Problemfelder der Partizipation - Neuere Partizipationsans e - Nutzen erfolgreicher Partizipation f r die Gemeinden - Zusammenfassung: Nachhaltige Entwicklung als Zielsetzung - Nachhaltigkeit im Recht und R ckwirkungen auf die Gemeinden - Organisationsstrukturen und Handlungsans e - Partizipation und Dialog als Erfolgsfaktoren - Stand, Thematik und Ausblick der lokalen Agenden - Anhang - Literaturverzeichnis - Stichwortverzeichnis

Produktinformationen

Titel: Lokale Agenda 21 zwischen Wunsch und Wirklichkeit
Untertitel: Nachhaltige Entwicklung, ihre Aufnahme in Recht und Praxis
Autor:
EAN: 9783428121366
ISBN: 978-3-428-12136-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 730
Gewicht: 952g
Größe: H236mm x B159mm x T34mm
Jahr: 2006
Auflage: 1. A

Weitere Produkte aus der Reihe "Schriften zum Umweltrecht"