Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Verfahren mit mehreren Parteien im öffentlichen Recht

  • Fester Einband
  • 380 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Im öffentlichen Prozessrecht treten im selben Verfahren häufig mehrere Parteien auf. Diese Dissertation untersucht die dogmatische... Weiterlesen
20%
91.00 CHF 72.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Zusammenfassung
Im öffentlichen Prozessrecht treten im selben Verfahren häufig mehrere Parteien auf. Diese Dissertation untersucht die dogmatischen Grundlagen solcher Mehrparteienverfahren und beantwortet die folgenden Fragen: Unter welchen Voraussetzungen nehmen an einem Verfahren mehrere Parteien teil? Welche prozessualen Rechte und Pflichten haben die einzelnen Parteien während des Verfahrens? Und schliesslich: Wie wirkt sich der Entscheid auf die einzelnen Parteien aus? Die Arbeit leistet einen Beitrag zur Dogmatik von Mehrparteienverfahren. Insbesondere geht sie Rechtsfiguren nach, die sich im öffentlichen Prozessrecht eingebürgert haben, aber aus unterschiedlichen Gründen zu hinterfragen sind. Dazu gehören etwa die «Beiladung», die «Streitgenossenschaft» oder die Unterscheidung zwischen «Haupt- und Nebenparteien».

Produktinformationen

Titel: Verfahren mit mehreren Parteien im öffentlichen Recht
Untertitel: Von Verfügungsadressatinnen, Streitgenossen, Beigeladenen und anderen Parteien
Autor:
EAN: 9783725582709
ISBN: 978-3-7255-8270-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Schulthess
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 380
Gewicht: 690g
Größe: H225mm x B155mm x T28mm
Veröffentlichung: 01.02.2021
Jahr: 2021

Weitere Produkte aus der Reihe "Zürcher Studien zum öffentlichen Recht"