Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Video On Demand (VoD) - Wartungsarbeiten Weitere Informationen

Aufgrund Wartungsarbeiten ist der Streaming Dienst des Video-on-Demand-Angebots zur Zeit nicht verfügbar. Besten Dank für Ihr Verständnis.

schliessen

Ferdinand Lassalles Reden und Schriften

  • Kartonierter Einband
  • 968 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Seit es herrschende und unterdrückte, ausbeutende und ausgebeutete Klassen gibt, hat es auch Auflehnungen der letzteren gegen die ... Weiterlesen
20%
54.90 CHF 43.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Seit es herrschende und unterdrückte, ausbeutende und ausgebeutete Klassen gibt, hat es auch Auflehnungen der letzteren gegen die ersteren gegeben, haben sich Staatsmänner und Philosophen, Ehrgeizige und Schwärmer gefunden, welche gesellschaftliche Reformen zur Milderung oder Beseitigung des Ausbeutungsverhältnisses in Vorschlag brachten. Will man alle diese Bestrebungen unter den Begriff Sozialismus zusammenfassen, so ist der Sozialismus so alt wie die Zivilisation. Hält man sich jedoch an bestimmtere Erkennungsmerkmale als das bloße Verlangen nach einem Gesellschaftszustand der Harmonie und des allgemeinen Wohlstandes, so hat der Sozialismus der Gegenwart mit dem irgend einer früheren Epoche nur soviel gemein, dass er wie jener der Reflex der besonderen Natur der Klassenkämpfe seiner Zeit ist. Überall drückt die Struktur der Gesellschaft, auf deren Boden er gewachsen ist, dem Sozialismus der Epoche ihren Stempel auf. Dieses Buch über Ferdinand Lassalles Reden und Schriften, mit einer biographischen Einleitung, ist ein unveränderter, hochwertiger Nachdruck der Originalausgabe von 1893. Der vorliegende zweite Band stellt unter anderem Ferdinand Lassalles Arbeiter-Programm samt den anschließenden Prozess-Verhandlungen und Verteidigungs-Reden dar. Der Verlag der Wissenschaften verlegt historische Literatur bekannter und unbekannter wissenschaftlicher Autoren. Dem interessierten Leser werden so teilweise längst nicht mehr verlegte Werke wieder zugängig gemacht.

Klappentext

Seit es herrschende und unterdrückte, ausbeutende und ausgebeutete Klassen gibt, hat es auch Auflehnungen der letzteren gegen die ersteren gegeben, haben sich Staatsmänner und Philosophen, Ehrgeizige und Schwärmer gefunden, welche gesellschaftliche Reformen zur Milderung oder Beseitigung des Ausbeutungsverhältnisses in Vorschlag brachten. Will man alle diese Bestrebungen unter den Begriff Sozialismus zusammenfassen, so ist der Sozialismus so alt wie die Zivilisation. Hält man sich jedoch an bestimmtere Erkennungsmerkmale als das bloße Verlangen nach einem Gesellschaftszustand der Harmonie und des allgemeinen Wohlstandes, so hat der Sozialismus der Gegenwart mit dem irgend einer früheren Epoche nur soviel gemein, dass er wie jener der Reflex der besonderen Natur der Klassenkämpfe seiner Zeit ist. Überall drückt die Struktur der Gesellschaft, auf deren Boden er gewachsen ist, dem Sozialismus der Epoche ihren Stempel auf. Dieses Buch über Ferdinand Lassalles Reden und Schriften, mit einer biographischen Einleitung, ist ein unveränderter, hochwertiger Nachdruck der Originalausgabe von 1893. Der vorliegende zweite Band stellt unter anderem Ferdinand Lassalles Arbeiter-Programm samt den anschließenden Prozess-Verhandlungen und Verteidigungs-Reden dar. Der Verlag der Wissenschaften verlegt historische Literatur bekannter und unbekannter wissenschaftlicher Autoren. Dem interessierten Leser werden so teilweise längst nicht mehr verlegte Werke wieder zugängig gemacht.

Produktinformationen

Titel: Ferdinand Lassalles Reden und Schriften
Untertitel: Zweiter Band
Autor:
EAN: 9783957009166
ISBN: 978-3-95700-916-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Vero Verlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 968
Gewicht: 1651g
Größe: H220mm x B170mm x T51mm
Jahr: 2018
Auflage: Nachdruck der Originalausgabe von 1892