Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Warum Liebe weh tut

  • Kartonierter Einband
  • 467 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(14) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(7)
(2)
(4)
(1)
(0)
powered by 
Leseprobe
Warum tut Liebe weh, jedenfalls gelegentlich? Was fasziniert uns noch heute an Figuren wie Emma Bovary oder den unglücklich Lieben... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Warum tut Liebe weh, jedenfalls gelegentlich? Was fasziniert uns noch heute an Figuren wie Emma Bovary oder den unglücklich Liebenden aus Emily Brontës "Sturmhöhe"? Aber vor allem: Was unterscheidet uns von ihnen? Gibt es einen Unterschied zwischen dem Liebeskummer zu Zeiten Jane Austens und der Art und Weise, wie wir ihn heute erfahren und damit umgehen? Wie fühlt sie sich an, die Liebe in Zeiten des Internet? "Der Kerl ist weg, und Ihre Freundin leidet wie ein Tier. Vielleicht lindert Verstehen den Schmerz? In "Warum Liebe weh tut" erklärt Eva lIIouz klug und erhellend die Liebe in Zeiten des Kapitalismus." "Brigitte"

»Warum Liebe weh tut ist ein hervorragendes Buch über die Grenzen der Autonomie und das Verlangen nach Liebe.«
Jenny Friedrich-Freska, Neue Zürcher Zeitung am Sonntag

Autorentext

Eva Illouz, geboren 1961, ist Professorin für Soziologie an der Hebräischen Universität von Jerusalem sowie Studiendirektorin am Centre européen de sociologie et de science politique, CSE-EHESS in Paris.

Produktinformationen

Titel: Warum Liebe weh tut
Untertitel: Eine soziologische Erklärung
Übersetzer:
Autor:
EAN: 9783518464205
ISBN: 978-3-518-46420-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Suhrkamp
Anzahl Seiten: 467
Gewicht: 433g
Größe: H189mm x B119mm x T31mm
Veröffentlichung: 14.09.2012
Jahr: 2012
Auflage: 4. Aufl.
Land: DE