Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Kreditgeschäft in der Abschlußprüfung des Bankkaufmanns

  • Kartonierter Einband
  • 104 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhalt I. Welche Kredite gibt es?.- 1. Kredite im Wandel der Zeit.- 2. Unterscheidung der Kredite.- 3. Voraussetzungen für die Ein... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Inhalt

I. Welche Kredite gibt es?.- 1. Kredite im Wandel der Zeit.- 2. Unterscheidung der Kredite.- 3. Voraussetzungen für die Einräumung von Krediten.- a) Kredite im sogenannten Massengeschäft (normierte Kredite PKK/P AD etc.).- b) Buchkredite.- c) Diskontkredite.- d) Grundstücks-Ankaufs- und Erschließungskredite.- e) Bauzwischenkredite.- f) Avalkredite.- g) Lombardkredite.- h) Treuhandkredite.- i) Kommunal-und Schuldscheindarlehen.- k) Auslandsfinanzierungen.- II. Wie stellt man einen Kreditantrag?.- 1. Legitimations- und Kreditwürdigkeitsprüfung.- 2. Bilanz, Status, betriebswirtschaftliche Auswertung, Vermögensaufstellung.- 3. Kreditarten.- 4. Laufzeiten.- 5. Besicherungsmöglichkeiten.- 6. Kreditkonditionen (Zinsen, Provisionen u.ä.).- 7. Rückzahlungsmodalitäten.- 8. sonstige Kreditvereinbarungen.- III. Wie wird über den Kreditantrag entschieden?.- 1. Genehmigung.- 2. Kompetenzregelung.- IV. Welche Sicherheiten werden für Kredite gestellt?.- 1. Bürgschaften.- a) selbstschuldnerische Bürgschaft.- b) Ausfallbürgschaft.- c) Bürgschaften der öffentlichen Hand (Land, Bund).- d) Bürgschaften der Kreditgarantiegemeinschaften.- 2. Sicherungsübereignung.- a) Waren.- b) Maschinen.- c) Gegenstände und Fahrzeuge.- 3. Forderungsabtretungen.- a) Einzelzession.- b) Abtretung des pfändbaren Teiles der Lohn-, Gehalts-, bzw. Provisionsansprüche.- c) Mantelzession.- d) Globalzession.- 4. Verpfändung.- a) Waren, Effekten, Guthaben.- b) Edelmetalle, Schmuck.- 5. Bestellung oder Abtretung von Grundpfandrechten.- a) Bestellung einer Brief-/Buch-Hypothek.- b) Bestellung einer Brief-/Buchgrundschuld.- c) Abtretung von Hypotheken bzw. Grundschulden.- d) Zweckrevers/Zweckerklärung/Zweckbestimmungserklärung.- e) Vollstreckbare Ausfertigung der Hypotheken-/ Grundschuldbestellungsurkunde.- f) Katasterpapiere.- g) Gebäudebrandversicherung.- h) Taxe (Schätzung).- i) Anzeige an Grundbuchamt nach § 55 GBO.- j) Notarbestätigung.- k) Negativerklärung.- 6. Grundstücksankaufskredite.- 7. Bauzwischenkredite.- a) Abtretung der Ansprüche aus dem Bausparvertrag.- b) Abtretung des Bausparguthabens incl. Zuteilung des Bausparvertrages.- c) Abtretung des Bauspardarlehnsanspruches.- d) Bestellung einer Buch-/Briefgrundschuld für Bauspardarlehen.- e) Abtretung der Grundschuld.- f) Abtretung des Hypothekendarlehnsanspruches.- g) Abtretung der bei NichtValutierung der Hypothek entstehenden Eigentümergrundschuld.- h) Zustimmungserklärung des Erbbauausgebers zur Belastung und Veräußerung eines Erbbaurechtes.- i) Erklärung des Erbbauausgebers zum Erbbauzins gem. §§59 und 91ZVG.- j) Erklärung des Ausgebers einer Reichsheimstätte.- V. Wie und wann werden Kredite bereitgestellt?.- 1. Barauszahlung.- 2. Belastung des Kreditkontos und Zurverfügungstellung a/Kontokorrentkonto.- 3. Inanspruchnahme durch Kreditnehmer.- 4. Verbuchung a/Sonderkonto.- VI. In welcher Weise werden gewährte Kredite überwacht?.- 1. Bilanzen, Status.- 2. Bestandsprüfungen/Sicherheitenüberprüfungen.- 3. Kreditverwendung.- 4. Umsatzentwicklungen.- 5. Einhaltung von Auflagen.- 6. Auswertung von Branchenberichten, statistischem Material.- 7. Überprüfung von Rechtspositionen (Auswertung von Urteilen in der Rechtssprechung).- VIII. Wie fordert man gewährte Kredite zurück und welche Maßnahmen werden durchgeführt?.- 1. Mahnung.- 2. Fälligstellung des Kredites.- 3. Antrag a/Mahnbescheid.- 4. Vollstreckungsbescheid.- 5. Zwangsvollstreckung.- 6. Vorläufiges Zahlungsverbot, Pfändungs- und Überweisungsbeschluß....- 7. Antrag a/Vergleichs-bzw. Konkursverfahren.- 8. Antrag a/Eidesstattliche Versicherung.- VIII. Wie werden gestellte Sicherheiten verwertet?.- 1. still abgetretener Forderungen.- 2. sicherungsübereigneter Waren, Gegenstände, Kraftfahrzeuge usw.- 3. verpfändeter Guthaben, Effekten, Gegenstände (Schmuck etc.).- 4. eingetragener Grundpfandrechte (Hypotheken, Grundschulden etc.).- 5. Inanspruchnahme von Bürgen.- IX. Welche Möglichkeiten hat der Kreditgeber bilanzmäßig bei notleidend gewordenen Kreditforderungen?.- 1. Einzelwertberichtigung.- 2. Abschreibung.- 3. Rückstellung.- Aufgaben.- Lösungen.- Stichwortverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Das Kreditgeschäft in der Abschlußprüfung des Bankkaufmanns
Autor:
EAN: 9783409490924
ISBN: 978-3-409-49092-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Gabler Verlag
Genre: Geisteswissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 104
Gewicht: 196g
Größe: H244mm x B170mm x T5mm
Jahr: 1986
Auflage: 2. Aufl. 1986