Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Entstehen und Wandel verfassungsrechtlichen Denkens

  • Kartonierter Einband
  • 241 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Entstehen des modernen Staates und sein Heranwachsen zu seiner heutigen Gestalt sind gründlich untersucht und vielfach beschri... Weiterlesen
20%
65.90 CHF 52.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Das Entstehen des modernen Staates und sein Heranwachsen zu seiner heutigen Gestalt sind gründlich untersucht und vielfach beschrieben worden. Der Beginn des staatsrechtlichen Denkens und seine Entfaltung zu einem eigenständigen Zweig der Rechtswissenschaft haben die verfassungsgeschichtliche Forschung dagegen nicht mit der gleichen Kontinuität beschäftigt. Auf diese Lücke hat die "Vereinigung für Verfassungsgeschichte" mit ihrer Jahrestagung 1993 aufmerksam machen wollen. Der Band gibt die Referate und Diskussionen dieser von Historikern und Juristen besuchten interdisziplinären Tagung wieder. Er setzt mit einem Referat von Jürgen Miethke bei der säkularisierten Betrachtung des weltlichen Regiments im späten Mittelalter ein und verfolgt die weitere Entwicklung mit Beiträgen von Michael Stolleis, Gerhard Robbers, Peter Badura und Martin Heckel, die an die etappenbildenden Einschnitte in der Geschichte der deutschen Staatsrechtslehre zu Beginn der Neuzeit, im frühen 19. Jahrhundert und an der Wende von der konstitutionellen Monarchie der Bismarck-Ära zur parlamentarischen Demokratie der Weimarer Republik anknüpfen. Die Referate und die Diskussionen analysieren die historischen Einwirkungen auf die Staatsrechtslehre und umgekehrt das Einwirken der Staatsrechtslehre auf das politische und geistige Geschehen ihrer jeweiligen Epoche. Die bis in die Neuzeit andauernde Prägung des staatsrechtlichen Denkens durch Kirche und Christentum und die Verselbständigung der Staatsrechtslehre von den kirchlichen Einflüssen haben sich in den Referaten von Jürgen Miethke und Martin Heckel sowie in den von ihnen angeregten Diskussionsbeiträgen niedergeschlagen. Das Stichwort "Säkularisation" hat in diesem Zusammenhang zu lebhaften und kontroversen Erörterungen Anlaß gegeben.

Inhalt

Inhalt: J. Miethke, Die Anfänge des säkularisierten Staates in der politischen Theorie des späteren Mittelalters - M. Stolleis, Die Idee des souveränen Staates - G. Robbers, Die Staatsrechtslehre im 19. Jahrhundert - P. Badura, Die Dogmatik des Staatsrechts im Wandel vom Bismarckreich über die Weimarer Republik zur Bundesrepublik - M. Heckel, Die Neubestimmung des Verhältnisses von Staat und Kirche im 19. Jahrhundert

Produktinformationen

Titel: Entstehen und Wandel verfassungsrechtlichen Denkens
Untertitel: Tagung der Vereinigung für Verfassungsgeschichte in Hofgeismar vom 15.3. - 17.3.1993
Editor:
EAN: 9783428089543
ISBN: 978-3-428-08954-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 241
Gewicht: 320g
Größe: H233mm x B157mm x T17mm
Jahr: 1997
Auflage: 1., Aufl.