Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Einstellungen der Bürger zum Wohlfahrtsstaat der Bundesrepublik Deutschland

  • Kartonierter Einband
  • 236 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Errichtung und Existenz eines Wohlfahrtsstaats gilt als eine Bedingung für die Stabilität eines politischen Systems (z. B. Wil... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Errichtung und Existenz eines Wohlfahrtsstaats gilt als eine Bedingung für die Stabilität eines politischen Systems (z. B. Wilensky 1975: 119, King 1983: 22). Diese weit verbreitete Annahme geht sicherlich zu einem nicht unwesentlichen Teil auf die Entstehungsbedingungen des Wohlfahrtsstaats zurück. Die Einführung der Sozialgesetzgebung in Deutschland durch Bismarck am Ende des 19. Jahrhun derts, die als Beginn des modemen Wohlfahrtsstaats angesehen wird, erfolgte mit dem Ziel der Stabilisierung der Herrschaftsordnung (Alber 1982: 133, King 1983: 13-14), und dieses Ziel wurde zumindest mittelfristig erreicht. Der Annahme der Relevanz des Wohlfahrtsstaats für die Stabilität eines politisChen Systems liegt die Vorstellung zugrunde, daß der Wohlfahrtsstaat eine besondere legitimatorische Bedeutung besitzt und sich vermittelt über die Legitimität des politischen Systems auf dessen Stabilität auswirkt. Wenn aber die Legitimität vor allem eine Determi nante der Stabilität demokratischer politischer Systeme ist, weil die Demokratie in besonderem Maße von der freiwilligen Zustimmung ihrer Bürger abhängig ist (Unz 1978: 16-23, Kaase 1986: 101), dann ist davon auszugehen, daß der Wohl fahrtsstaat vor allem eine Voraussetzung für die Stabilität demokratischer politi scher Systeme ist, wie das von verschiedenen Autoren formuliert worden ist (Offe 1987: 508, Kaase 1989: 210). Seit Mitte der 70er Jahre ist verstärkt und dauerhaft in Politik, Wissenschaft und Medien von einer Krise des Wohlfahrtsstaats die Rede. Anlaß für diese Diskussion war das sinkende Wirtschaftswachstum, das die finanziellen Ressourcen des Wohl fahrtsstaats reduziert und gleichzeitig, vor allem aufgrund steigender Ar beitslosigkeit, seinen Finanzbedarf erhöht hat.

Inhalt

1. Problemstellung.- 2. Theorie des Wohlfahrtsstaats und Theorie des politischen Systems.- 2.1 Zur Theorie des Wohlfahrtsstaats.- 2.1.1 Entstehung des Wohlfahrtsstaats.- 2.1.2 Expansion des Wohlfahrtsstaats.- 2.2 Zur Theorie des politischen Systems.- 2.2.1 Stabilität und Unterstützung des politischen Systems.- 2.2.2 Wohlfahrtsstaat als Public Policy.- 2.2.3 Public Policy und Unterstützung des politischen Systems.- 2.3 Theorien zum Zusammenhang von Wohlfahrtsstaat und Stabilität der Demokratie.- 2.3.1 Supportive Theorien.- 2.3.2 Antagonistische Theorien.- 3. Ein analytisches Konzept der Einstellungen zum Wohlfahrtsstaat.- 3.1 Objekte der Einstellungen.- 3.2 Typen der Einstellungen.- 4. Einstellungen zum Wohlfahrtsstaat insgesamt und seiner Elemente.- 4.1 Hypothesen zur Entwicklung der Einstellungen zum Wohlfahrtsstaat.- 4.2 Zur Existenz des Einstellungsobjektes Wohlfahrtsstaat.- 4.3 Einstellungen zum Wohlfahrtsstaat und zum Sozialstaat.- 4.3.1 Einstellungen zum Wohlfahrtsstaat und zum Sozialstaat insgesamt.- 4.3.2 Einstellungen zu den Elementen von Wohlfahrtsstaat und von Sozialstaat.- 5. Einstellungen zum Wohlfahrtsstaat im Zeitvergleich.- 5.1 Dimensionen staatlicher Aktivitäten.- 5.1.1 Eine analytische Klassifikation staatlicher Aktivitäten.- 5.1 2 Empirische Dimensionen staatlicher Aktivitäten.- 5 1 3 Empirische Dimensionen wohlfahrtsstaatlicher Aktivitäten.- 5.2 Einstellungen zu den Zielen des Wohlfahrtsstaats im Zeitvergleich.- 5.3 Einstellungen zu den intendierten Folgen des Wohlfahrtsstaats im Zeitvergleich.- 6. Einstellungen zum Wohlfahrtsstaat und Konfliktlinien.- 6.1 Einstellungen zu den Zielen des Wohlfahrtsstaats und Konfliktlinien.- 6.2 Einstellungen zu den intendierten Folgen des Wohlfahrtsstaats und Konfliktlinien.- 6.3 Der Konsens über den Wohlfahrtsstaat.- 7. Einstellungen zum Wohlfahrtsstaat und Unterstützung des politischen Systems.- 7.1 Einstellungen zu den Zielen des Wohlfahrtsstaats und Unterstützung des politischen Systems.- 7.2 Einstellungen zu den intendierten Folgen des Wohlfahrtsstaats und Unterstützung des politischen Systems.- 8. Schlußbemerkungen.- Anhang: Studienbeschreibungen.- Personenregister.

Produktinformationen

Titel: Einstellungen der Bürger zum Wohlfahrtsstaat der Bundesrepublik Deutschland
Autor:
EAN: 9783531123684
ISBN: 978-3-531-12368-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 236
Gewicht: 365g
Größe: H235mm x B155mm x T12mm
Jahr: 1992
Auflage: 1992

Weitere Produkte aus der Reihe "Studien zur Sozialwissenschaft"