Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Empirie in den Rechtswissenschaften - Fluch oder Segen?

  • Kartonierter Einband
  • 104 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Jura - Sonstiges, Note: 1,3, Universität Augsburg (Augsburg Center for Global Econom... Weiterlesen
20%
47.50 CHF 38.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Jura - Sonstiges, Note: 1,3, Universität Augsburg (Augsburg Center for Global Economic Law and Regulation (ACELR)), 130 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhalt dieser Arbeit ist es, die Anwendung empirischer Ansätze in der juristischen Forschung zu diskutieren. Beginnend mit einer Einführung in die Grundlagen der Empirie und gefolgt von einer jeweils kurzen Untersuchung der Bedeutung der Empirie in der Soziologie und den Wirtschaftswissenschaften, liegt der Schwerpunkt der Arbeit auf dem Verhältnis von Empirie und Rechtswissenschaften in Deutschland. Im Rahmen dessen wird zuerst ein Überblick über den Status Quo empirischer Ansätze in der rechtswissenschaftlichen Forschung gegeben, bevor die in diesem Zusammenhang relevante Kritik en detail aufgeführt und dazu Stellung genommen wird. Diese Arbeit gibt sich jedoch nicht damit zufrieden, schlicht Antworten auf die aufgeworfene Kritik zu geben, sie geht noch einen Schritt weiter und beschreibt innovative, eigens auf die Rechtswissenschaften zugeschnittene empirische Ansätze. Zum Ende hin soll schließlich der (mögliche) Beitrag und Nutzen der Empirie in den Rechtswissenschaften an Beispielen aus dem Kapitalmarktrecht veranschaulicht werden.

Klappentext

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Jura (Rechtswissenschaften), Note: 1,3, Universität Augsburg (Augsburg Center for Global Economic Law and Regulation (ACELR)), 130 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhalt dieser Arbeit ist es, die Anwendung empirischer Ansätze in der juristischen Forschung zu diskutieren. Beginnend mit einer Einführung in die Grundlagen der Empirie und gefolgt von einer jeweils kurzen Untersuchung der Bedeutung der Empirie in der Soziologie und den Wirtschaftswissenschaften, liegt der Schwerpunkt der Arbeit auf dem Verhältnis von Empirie und Rechtswissenschaften in Deutschland. Im Rahmen dessen wird zuerst ein Überblick über den Status Quo empirischer Ansätze in der rechtswissenschaftlichen Forschung gegeben, bevor die in diesem Zusammenhang relevante Kritik en detail aufgeführt und dazu Stellung genommen wird. Diese Arbeit gibt sich jedoch nicht damit zufrieden, schlicht Antworten auf die aufgeworfene Kritik zu geben, sie geht noch einen Schritt weiter und beschreibt innovative, eigens auf die Rechtswissenschaften zugeschnittene empirische Ansätze. Zum Ende hin soll schließlich der (mögliche) Beitrag und Nutzen der Empirie in den Rechtswissenschaften an Beispielen aus dem Kapitalmarktrecht veranschaulicht werden.

Produktinformationen

Titel: Empirie in den Rechtswissenschaften - Fluch oder Segen?
Untertitel: Chancen und Risiken der Einbeziehung empirischer Ansätze in die rechtswissenschaftliche Forschung
Autor:
EAN: 9783640284528
ISBN: 978-3-640-28452-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 104
Gewicht: 157g
Größe: H210mm x B149mm x T13mm
Jahr: 2009
Auflage: 2. Auflage