Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Exilliteratur in Großbritannien 1933 1945

  • Kartonierter Einband
  • 377 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Untersuchung bestimmt diejenigen Schreibhaltungen, Topoi und ästhetischen Strategien, die in der Literatur des deutschsprachig... Weiterlesen
20%
66.00 CHF 52.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Untersuchung bestimmt diejenigen Schreibhaltungen, Topoi und ästhetischen Strategien, die in der Literatur des deutschsprachigen Exils in Großbritannien zwischen 1933 und 1945 dominant waren. Sie konzentriert sich auf ein bislang nicht systematisch bearbeitetes Phänomen, nämlich die Hochkonjunktur einer sakralisierenden Metaphorik, die sich bis in die narrative Struktur der Texte fortschreibt. Der Verfasser diskutiert die historische Bedingtheit und Funktionalität dieser Strategie und verdeutlicht ihre jeweils spezifische Ausformung am individuellen Text.

Autorentext
Dirk Wiemann ist z. Z., neben übersetzerischen Tätigkeiten, mit Vorarbeiten für eine Habilitation über transkulturelles Schreiben am Beispiel indo-englischer Gegenwartsliteratur befaßt.

Klappentext

Die Untersuchung bestimmt diejenigen Schreibhaltungen, Topoi und ästhetischen Strategien, die in der Literatur des deutschsprachigen Exils in Großbritannien zwischen 1933 und 1945 dominant waren. Sie konzentriert sich auf ein bislang nicht systematisch bearbeitetes Phänomen, nämlich die Hochkonjunktur einer sakralisierenden Metaphorik, die sich bis in die narrative Struktur der Texte fortschreibt. Der Verfasser diskutiert die historische Bedingtheit und Funktionalität dieser Strategie und verdeutlicht ihre jeweils spezifische Ausformung am individuellen Text.



Inhalt
Einleitung und Forschungsübersicht - Schreiben im britischen Exil - Blicke auf England aus dem Exil - Geschichte(n) erzählen - 'Aus dem Unsinn der Sinn': 'Romances' des Exils - 'Salvation through the cross': Hermynia Zur Mühlens 'Came the Stranger' - Ein Realist, der keiner war: Arthur Koestlers 'Arrival and Departure' - 'Juden. Von überall': Robert Neumanns 'An den Wassern von Babylon' - 'The good old remedy: silence': Tragödien des Exils - 'Underminings of absolute standards': Satiren des Exils - 'Revenge on society': Anna Sebastians 'The Monster' - Exil als Modernität - Modernität als Exil: Ernest Bornemans 'The Face on the Cutting-Room Floor' - Statt eines Nachworts: Selbstkritik.

Produktinformationen

Titel: Exilliteratur in Großbritannien 1933 1945
Autor:
EAN: 9783531131580
ISBN: 978-3-531-13158-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaft
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 377
Gewicht: 496g
Größe: H213mm x B150mm x T22mm
Jahr: 1998
Auflage: 1998

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel