Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Theoretische Welten und literarische Transformationen

  • Fester Einband
  • 484 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
The Anglia Book Series (ANGB) offers a selection of high quality work on all areas and aspects of English philology. It publishes ... Weiterlesen
20%
179.00 CHF 143.20
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

The Anglia Book Series (ANGB) offers a selection of high quality work on all areas and aspects of English philology. It publishes book-length studies and essay collections on English language and linguistics, on English and American literature and culture from the Middle Ages to the present, on the new English literatures, as well as on general and comparative literary studies, including aspects of cultural and literary theory.



Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den neuesten Entwicklungen im Verhältnis von Literatur und Naturwissenschaft. Im ersten Teil findet eine kritische Auseinandersetzung mit den science wars statt. Eine besondere Rolle spielt dabei die "Rhetorik der Naturwissenschaften", da hier auch die Literaturwissenschaft zum Tragen kommen kann. Dabei werden rhetorische Elemente in der naturwissenschaftlichen Sprache nicht als Beleg für Mängel in der Erkenntnisfähigkeit kritisiert, sondern gerade auch Konzepte nutzbar gemacht, die die Erkenntnisträchtigkeit von Metaphern untersuchen. Darüber hinaus werden Aspekte aus der Gedächtnisforschung, der Rhetorik, der Kognitionsbiologie und der Evolutionstheorie dafür herangezogen, Fragen nach der Sprachentstehung und der Herkunft der anscheinend ubiquitären rhetorischen und poetischen Elemente der Sprache zu beleuchten. Die Arbeit soll damit einen Beitrag auf dem Weg zu einer produktiven Interdisziplinarität leisten.

Im zweiten Teil werden derzeit gängige literaturwissenschaftlichen Positionen zur literarischen Verarbeitung neuerer naturwissenschaftlicher Themen behandelt. Im Vordergrund steht eine Kritik an der kategorischen Ablehnung von Einflußmodellen, da diese nicht nur konzeptionelle Fehler aufweist, sondern auch dem Befund zuwiderläuft. Es folgen Untersuchungen von literarischen Texten, an denen sich nicht nur ein souveräner und kritischer Umgang mit naturwissenschaftlichen Themen zeigen läßt, sondern auch eine imaginative Bearbeitung, die jeden Verdacht auf ein hierarchisches Gefälle oder eine Abhängigkeit von wissenschaftlichen Wahrheitsansprüchen unterläuft.



Zusammenfassung

"Einen Beitrag, die selbstverschuldete Außenseiterstellung der Literaturwissenschaft im Dialog der Disziplinen zu überwinden, hat Dirk Vanderbeke mit der vorliegenden Studie geleistet."
Virginia Richter in: Scientia Poetica, 11/2007

Produktinformationen

Titel: Theoretische Welten und literarische Transformationen
Untertitel: Die Naturwissenschaften im Spiegel der 'science studies' und der englischen Literatur des ausgehenden 20. Jahrhunderts
Autor:
EAN: 9783484421387
ISBN: 978-3-484-42138-7
Format: Fester Einband
Herausgeber: De Gruyter
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 484
Gewicht: 868g
Größe: H236mm x B160mm x T30mm
Jahr: 2004
Auflage: Reprint 2012