Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Dimensionen des Deutschen in Österreich

  • Fester Einband
  • 392 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Buch enthält Beiträge zur deutschen Sprache in Österreich aus Sicht der Variationslinguistik und der Mehrsprachigkeitsforschun... Weiterlesen
20%
95.00 CHF 76.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das Buch enthält Beiträge zur deutschen Sprache in Österreich aus Sicht der Variationslinguistik und der Mehrsprachigkeitsforschung. Im Fokus stehen dabei die vertikale Variation bzw. das Varietätenspektrum, weiterhin Variationsphänomene einzelner sprachlicher Systemebenen sowie Fragen im Zusammenhang mit Sprachkontakt und Mehrsprachigkeit.

Die Beiträge in diesem Buch reflektieren eine ertragreiche linguistische Auseinandersetzung mit dem schillernden Spektrum an Erscheinungsformen und Funktionen der deutschen Sprache in Österreich. Dabei wird ein breiter thematischer Bogen aufgespannt. Neben Untersuchungen der vertikalen Variation erfolgt die Fokussierung von Variationsphänomenen auf einzelnen sprachlichen Systemebenen. Problemstellungen im Kontext der Plurizentrizität bzw. Pluriarealität des Deutschen finden ebenso Berücksichtigung wie Fragen im Zusammenhang mit Sprachkontakt und Mehrsprachigkeit.

Autorentext

Alexandra N. Lenz ist Professorin für Germanistische Sprachwissenschaft an der Universität Wien. Timo Ahlers ist Assistent am Institut für Germanistik der Universität Wien. Manfred M. Glauninger ist Soziolinguist an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und Privatdozent an den Universitäten Wien und Graz.



Inhalt

Inhalt: Irmtraud Kaiser/Andrea Ender: Das Spektrum der Sprachvariation im alemannischsprachigen Vorarlberg und im übrigen Österreich: Realisierungen und Kategorisierungen - Melanie Lenzhofer-Glantschnig: «Nimmer normal» - Kompakte Strukturen in Freizeitgesprächen jugendlicher Dialektsprecher Osttirols - Rudolf de Cillia/Jutta Ransmayr: Das österreichische Deutsch und seine Rolle als Unterrichts- und Bildungssprache - Tanja Wissik: Sind Dissertanten, Doktoranden, Promovenden oder Doktorierende an einer österreichischen Universität anzutreffen? - Eine korpusbasierte kontrastive Untersuchung der Fachsprache des Hochschulwesens in Österreich - Peter Wiesinger: Das österreichische Deutsch in der globalisierten Umwelt: Wandlungen durch bundesdeutsche Einflüsse - Klaus Peter: Sprachliche Normvorstellungen in Österreich, Deutschland und der Schweiz - Rudolf de Cillia: Deutsche Sprache und österreichische Identität/en - Christina Schrödl/Katharina Korecky-Kröll/Wolfgang U. Dressler: Pluralmorphologie im österreichischen Deutsch: Dialekt und Erstspracherwerb - Ludwig M. Breuer: Ganz Wien ist ein g’mischter Satz: Erforschung der syntaktischen Variation in Wien - Fallbeispiel «unbestimmter Artikel vor Massennomen» - Dana Janetta Dogaru: Gebote bzw. Verbote und ihre Untermauerung in Zunftordnungen der Stadt Wien in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts - Peter Ernst: Zu mittel- und norddeutschen Elementen im Wortschatz des «Österreichischen Deutsch» - Andrea Abel/Aivars Glaznieks: Wo Sprachkompetenzforschung auf Varietätenlinguistik trifft: empirische Befunde aus dem Varietäten-Lernerkorpus «KoKo» - Ulrike Thumberger: Österreichisches Deutsch in der Erstübersetzung von Stephen Kings Roman «Salem’s Lot» («Brennen muß Salem!») - Klaus Geyer: bochan «gebacken und paniert» - (Paradoxe?) intralinguale Untertitelung im Spielfilm Indien - Rosemarie Stern: Zweitspracherwerb deutscher Komposita durch Kinder mit den Erstsprachen Türkisch und B/K/S - Csaba Földes: Österreichisches Deutsch in der bilingualen Lexikographie. Eine exemplarische Untersuchung - Elisabeth Knipf-Komlósi/Katharina Wild: Das österreichische Deutsch und seine Kontakte zu den deutschen Sprachinseln in Ungarn - Stefaniya Ptashnyk: Deutsch im alten Österreich: Zur Mehrsprachigkeit und Sprachvariation im habsburgischen Bildungswesen in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts am Beispiel der Stadt Lemberg.

Produktinformationen

Titel: Dimensionen des Deutschen in Österreich
Untertitel: Variation und Varietäten im sozialen Kontext
Editor:
EAN: 9783631653807
ISBN: 978-3-631-65380-7
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 392
Gewicht: 596g
Größe: H216mm x B151mm x T31mm
Jahr: 2014
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Schriften zur deutschen Sprache in Österreich"