Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die «spanische Reformation»

  • Fester Einband
  • 346 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Beiträge des interdisziplinären Sammelbandes untersuchen die Bedeutung von Reformation und Protestantismus in der hispanophone... Weiterlesen
20%
80.00 CHF 64.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Beiträge des interdisziplinären Sammelbandes untersuchen die Bedeutung von Reformation und Protestantismus in der hispanophonen Welt und erforschen, welche Spuren sich trotz Inquisition und Gegenreformation in Kunst, Literatur und (Alltags-)Kultur bis ins 20. Jahrhundert aufspüren lassen.

Der Sammelband beleuchtet die vielfältigen Auswirkungen der Reformation sowie die Verbreitung des Protestantismus in Spanien und Hispanoamerika vom 16. Jahrhundert bis heute aus (kirchen-)geschichtlicher, literatur- und kulturwissenschaftlicher Perspektive. Lange wurde die These vertreten, es habe in Spanien keine Reformation gegeben. Inquisition und Gegenreformationhätten den Protestantismus im Keim erstickt. Reformatorisches Gedankengut verbreitete sichtatsächlich weder flächendeckend noch führte es zu konfessioneller Spaltung oder kirchlicher Institutionalisierung protestantischer Gruppen. Und doch übten reformatorische Gedanken Einfluss auf die Kulturen und Literaturen Spaniens und Hispanoamerikas aus. Die Beiträger des Bandes widmen sich diesem, in der Forschung bislang weitgehend vernachlässigten Themenkomplex.

Autorentext

Marina Ortrud M. Hertrampf ist Privatdozentin für spanische und französische Literatur- und Kulturwissenschaft. Sie promovierte über das Verhältnis von Photographie und Narration im französischen Gegenwartsroman. Es folgte die Habilitation über unterschiedliche Raumdimensionen des «auto sacramental». Ihre Forschungsschwerpunkte sind Intermedialität, «Graphic Novel», Literaturen und Kulturen von Roma, Literatur(en) des 1. Weltkriegs, literarische Raumdarstellungen und religiöse Literatur.



Inhalt

Mit Beiträgen von Wolfram Aichinger - Dietrich Briesemeister - Mariano Delgado - Octavio Javier Esqueda - Christoph Galle - Joël Graf - Marina Ortrud M. Hertrampf - Teresa Hiergeist - Dorothea Kraus - Christopher Laferl - Wolfgang Otto - Hubert Pöppel - Werner Thomas - Manfred Tietz - Klaus-Peter Walter

Produktinformationen

Titel: Die «spanische Reformation»
Untertitel: Sonderwege reformatorischen Gedankenguts in Spanien und Hispanoamerika
Editor:
EAN: 9783631729861
ISBN: 978-3-631-72986-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Romanische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 346
Gewicht: 553g
Größe: H213mm x B151mm x T30mm
Jahr: 2017
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Studien und Dokumente zur Geschichte der romanischen Literaturen"