Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Deutscher Hip-Hop

  • Kartonierter Einband
  • 40 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 40. Kapitel: Aggro Berlin, Fettes Brot, Deichkind, Die Fantastischen Vier, Blumentopf, Fünf Sterne delu... Weiterlesen
20%
23.90 CHF 19.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 40. Kapitel: Aggro Berlin, Fettes Brot, Deichkind, Die Fantastischen Vier, Blumentopf, Fünf Sterne deluxe, Marc Reis, Beathoavenz, Sektenmuzik, Freundeskreis, Dynamite Deluxe, Beginner, Die Firma, Creutzfeld & Jakob, Kinderzimmer Productions, Main Concept, Die Coolen Säue, Electric Beat Crew, Hollywood Hank, Massive Töne, Stieber Twins, Maeckes & Plan B, Goofiesmackerz, Ruhrpott AG, Versbox, Fischmob, Schlagzeiln, Masters of Rap, Äi-Tiem, Advanced Chemistry, Automatikk, Eljot Quent, Microphone Mafia, Groove attack, Live und direkt, Rödelheim Hartreim Projekt, Brothers Keepers, Eins Zwo, Warheit, Der Fall Böse, Alles ist die Sekte, Asiatic Warriors, Aleksey, Der Tobi & das Bo, Creme Fresh, Yo Mama, Creme de la Creme, Hannes Loh, Headrush Records, Put Da Needle To Da Records, Dissziplin, Huss und Hodn, Digger Dance, Phase V. Auszug: Aggro Berlin war ein Berliner Plattenlabel, das im Bereich Hip-Hop/Rap tätig war. Es wurde im Jahr 2001 als Independent-Label gegründet und war seit Ende 2007 vertraglich mit der Plattenfirma Universal Music Group verbunden. Am 1. April 2009 wurde das Label aufgelöst. Das Label wurde im Jahr 2001 von Specter, Spaiche und Halil gegründet. Die Gewerbeanmeldung wurde rückwirkend zum 1. Januar 2001 ausgestellt. Als erste Künstler wurden Sido und B-Tight unter Vertrag genommen. Kurz darauf folgte Bushido, der später zunächst zu Universal Music und dann zu Sony BMG wechselte. Das Plattenlabel wurde dafür bekannt, Musiker mit auffallend aggressiven Texten zu fördern einige Titel sind der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien zur Indizierung vorgeschlagen worden. In den Fällen der Label-Sampler Aggro Ansage Nr. 2, Aggro Ansage Nr. 3, Aggro Ansage Nr. 4 und Aggro Ansage Nr. 5 (Normal und Premium Edition) führte dies letztendlich zur Indizierung. Auch das vielbeachtete Soloalbum Vom Bordstein bis zur Skyline von Bushido und das kurz vor Platinstatus stehende Album Maske von Sido wurden indiziert. Die Texte sind meist sehr provokant und werden oft als massiv frauen- und/oder schwulenfeindlich und gewaltverherrlichend betrachtet. Trotzdem (oder gerade deswegen) sind sie auch bei vielen Jugendlichen sehr beliebt. Die Künstler des Labels spielen mit Klischees des Gangsta-Rap, insbesondere Sido bedient sich bewusst häufig erkennbarer Übertreibungen bzw. der Ironie, die nach Meinung vieler Fans einen gewissen Humor besitzen. Kritiker werfen dem Label vor, die bewusste und z. T. sehr platte Überschreitung der Grenzen des guten Geschmacks zu seinem Marketingkonzept gemacht zu haben. 2003 wurde Fler von Aggro Berlin unter Vertrag genommen. Im Jahr 2004 verkaufte sich Sidos Debütalbum Maske innerhalb weniger Monate über 100.000 mal und erreichte Goldstatus. Im September 2004 erhielt er den Comet-Musikpreis in der Kategorie Bester Newcomer National . Seitdem ist Aggro Berlin

Produktinformationen

Titel: Deutscher Hip-Hop
Untertitel: Aggro Berlin, Fettes Brot, Deichkind, Die Fantastischen Vier, Blumentopf, Fünf Sterne deluxe, Marc Reis, Beathoavenz, Sektenmuzik, Freundeskreis, Dynamite Deluxe, Beginner, Die Firma, Creutzfeld & Jakob, Kinderzimmer Productions
Editor:
EAN: 9781158935857
ISBN: 978-1-158-93585-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 40
Gewicht: 102g
Größe: H246mm x B193mm x T13mm
Jahr: 2011