Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das romantische Drama

  • Fester Einband
  • 287 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
The book series Studies in the History of German Literature covers the whole spectrum of research into German literary history and... Weiterlesen
20%
140.00 CHF 112.00
Sie sparen CHF 28.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

The book series Studies in the History of German Literature covers the whole spectrum of research into German literary history and comprises monographs and collected volumes on individual epochs from the close of the Middle Ages up to the present day. It presents contributions explicating central concepts from literary history and on individual authors and works.

Der Band versammelt Beiträge zu einer 1999 veranstalteten internationalen Tagung, die das Drama der Romantik mit Fragestellungen der aktuellen Romantikforschung zu vermitteln suchte. Gewürdigt wird eine gegenüber dem zeitgleichen "klassischen" Drama vernachlässigte generische Konstellation, deren eigenständige Verfaßtheit auch auf den literarhistorischen Kontext hin perspektiviert werden sollte. Die Studien behandeln das Problem der Gegenstandskonstituierung, die Theorie des romantischen Dramas und Strukturen der romantischen Komödie; sie liefern autor- und werkzentrierte Deutungen (Novalis, Tieck, Brentano, Arnim, Eichendorff), Überlegungen zum dramengeschichtlichen Kontext (Schiller, Kleist) und zu Aspekten der Wirkungsgeschichte (Nestroy, Keller, Hofmannsthal, Pirandello).

Autorentext
Claudia Stockinger, Georg-August-Universität Göttingen; Stefan Scherer, Universität Karlsruhe.

Inhalt
Inhalt: Gerhard Schulz, Romantisches Drama. Befragung eines Begriffes. - Michele Cometa, Die Theorie des romantischen Dramas bei Friedrich Schlegel. - Jürgen Brummack, Narrenfiguren in der dramatischen Literatur der Romantik. - Johannes Endres, Szenen der >Verwandlung<. Novalis und das Drama. - Ludwig Stockinger, Ludwig Tiecks »Leben und Tod der heiligen Genoveva«. Konzept und Struktur im Kontext des frühromantischen Diskurses. - John Francis Fetzer, Clemens Brentano: Die Schwelle als Schwäche oder Stärke des romantischen Dramas? - Detlef Kremer, Durch die Wüste. Achim von Arnims uferloses Drama »Halle und Jerusalem«. - Uwe Japp, Dramaturgie der Vertauschung. Achim von Arnims »Die Päpstin Johanna«. - Stefan Scherer, Verworrne Doppelschrift. Christlich-nationale Erneuerung und poetische Ambivalenz in Eichendorffs »Ezelin von Romano«. - Claudia Stockinger, Dramaturgie der Zerstreuung. Schiller und das romantische Drama. - Hans Joachim Kreutzer, Zeitgenossenschaft. Kleists »Amphitryon«, ein romantisches Drama. - Volker Nölle, Der schizoide Mund. Nachwirkungen von Tiecks »Verkehrter Welt« auf die Produktionsgrammatik späterer Autoren. - Ralf Simon, Romantische Verdopplungen - komische Verwechslungen. Von der romantischen Reflexionsphilosophie über die Verwechslungskomödie zur Posse und zurück.

Produktinformationen

Titel: Das romantische Drama
Untertitel: Produktive Synthese zwischen Tradition und Innovation
Editor:
EAN: 9783484321038
ISBN: 978-3-484-32103-8
Format: Fester Einband
Hersteller: De Gruyter
Herausgeber: De Gruyter
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 287
Gewicht: 370g
Größe: H196mm x B125mm x T21mm
Jahr: 2000
Untertitel: Deutsch
Auflage: Reprint 2012

Weitere Produkte aus der Reihe "Untersuchungen zur deutschen Literaturgeschichte"