Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Potenzial des Epos

  • Fester Einband
  • 458 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Viele mittelalterliche deutsche und andere europäische epische Texte basieren auf französischen Epen (Chansons de geste). Beginnen... Weiterlesen
20%
80.00 CHF 64.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Viele mittelalterliche deutsche und andere europäische epische Texte basieren auf französischen Epen (Chansons de geste). Beginnend mit dem 12. Jahrhundert und bis über das Ende des Mittelalters hinaus wird die matière de France in ganz Europa literarisch behandelt, ein literarisches und kulturelles Transferphänomen von ungewöhnlichen Ausmaßen und von einer bisher kaum erfaßten Vielfalt und Komplexität. Die zentrale Achse des Transfers, von Frankreich nach Deutschland, wird in diesem interdisziplinär angelegten Band in fundierten Einzelstudien unter präzisem Bezug auf die französischen Texte untersucht. Weitere Beiträge gehen den komplexen Transferprozessen nach, denen die Chansons de geste im europäischen Raum ausgesetzt sind. Diskutiert werden unter anderem die Modi des Transfers und die wechselnden Funktionen der Texte im jeweiligen sozialen, politischen, historischen, ideologischen und literarischen Kontext. In neunzehn Beiträgen analysieren Literaturwissenschaftler verschiedener Disziplinen, Historiker und Kunsthistoriker, wie diese Faktoren die Auseinandersetzung mit der Chanson de geste in französischen, deutschen, niederländischen, altnordischen, walisischen, italienischen und jiddischen Texten im Einzelnen bestimmt haben.

Klappentext

Viele mittelalterliche deutsche und andere europäische epische Texte basieren auf französischen Epen (Chansons de geste). Beginnend mit dem 12. Jahrhundert und bis über das Ende des Mittelalters hinaus wird die ,matière de France' in ganz Europa literarisch behandelt, ein literarisches und kulturelles Transferphänomen von ungewöhnlichen Ausmaßen und von einer bisher kaum erfaßten Vielfalt und Komplexität. Die zentrale Achse des Transfers, von Frankreich nach Deutschland, wird in diesem interdisziplinär angelegten Band in fundierten Einzelstudien unter präzisem Bezug auf die französischen Texte untersucht. Weitere Beiträge gehen den komplexen Transferprozessen nach, denen die Chansons de geste im europäischen Raum ausgesetzt sind. Diskutiert werden unter anderem die Modi des Transfers und die wechselnden Funktionen der Texte im jeweiligen sozialen, politischen, historischen, ideologischen und literarischen Kontext. In neunzehn Beiträgen analysieren Literaturwissenschaftler verschiedener Disziplinen, Historiker und Kunsthistoriker, wie diese Faktoren die Auseinandersetzung mit der Chanson de geste in französischen, deutschen, niederländischen, altnordischen, walisischen, italienischen und jiddischen Texten im Einzelnen bestimmt haben.

Produktinformationen

Titel: Das Potenzial des Epos
Untertitel: Die altfranzösische Chanson de geste im europäischen Kontext
Editor:
EAN: 9783825359379
ISBN: 978-3-8253-5937-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Universitätsvlg. Winter
Genre: Romanische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 458
Gewicht: 825g
Größe: H245mm x B164mm x T33mm
Jahr: 2012
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen