Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Vorübergehende Filialschliessungen bis zum 28.2.2021 Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Das Leistungsprinzip

  • Kartonierter Einband
  • 248 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Gunter Hartfiel Was ist Leistung? In den Sozialwissenschaften ebenso Wle In der gangigen Kulturkri tik wurde und wird weiterhin - ... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Gunter Hartfiel Was ist Leistung? In den Sozialwissenschaften ebenso Wle In der gangigen Kulturkri tik wurde und wird weiterhin - z. T. unter groBen Meinungsver schiedenheiten und gegensatzlichen Analyseergebnissen - eine Hille von "schmiickenden" Beiwortern fiir Zustandsbeschreibungen der ge genwartigen Industriegesellschaft produziert. Man spricht z. B. von der "informierten", "biirokratischen", "organisierten", "verwissen schaftlichen", "repressiven", "autoritaren", " rationalen " , "fortschritt lichen", "mobilen", von der Konsum-, Wohlstands-, OberfluB-, Riistungs-, Dienstleistungs-, Klassen- oder nivellierten Mittelstands Gesellschaft. Autoren, die solche Begriffe strapazieren, wollen in der Regel keine Ein-Faktor-Charakterisierung vornehmen, sondern ledig lich typische Strukturmerkmale besonders herausstreichen. Unsere hochst unvollstandige Auflistung zeigt schon, daB die Ansichten iiber Wesentliches, Strukturbestimmendes ziemlich weit auseinandergehen, z. T. sich diametral gegeniiberstehen. Wer die einschlagige zeitgenossische Literatur iiber unsere Zei- und sei es nur oberflachlich - verfolgt, gewinnt jedoch den Eindruck, daB so ziemlich aIle Sozialanalytiker darin iibereinstimmen, daB wir in einer "Leistungsgesellsdlaft" leben. Das "Leistungsprinzip" sei das vorherrschende Prinzip der individuellen Selbstorientierung ebenso wie der Organisation der sozialen Verhaltnisse unter den Menschen.

Klappentext

Contains articles which first appeared in various publications, 1965-1975.



Inhalt

Gewinn- und Leistungsorientierung in sozialhistorischer Perspektive.- Das Prinzip, das der Arbeitsteilung zugrunde liegt.- Was die produktiven Kräfte der Arbeit verbessert.- Das Leistungsmotiv.- Die Entwicklung des Leistungsstrebens.- Leistungsprinzip und industrielle Arbeit.- Uber einige Funktionen und Folgen des Leistungsprinzips in industriellen Gesellschaften.- Die Leistungsorientierten.- Amtsgedanke und Pflichtethos in der Industriegesellschaft.- Ist Leistung unanständig?.- Die überflüssige Leistung.- Das Ende der Expansion fordert neue Leitbilder.- Der Leistungsimperativ als Feind der Sitten.- Leistung und Aufgabe: Zur Kritik des Leistungsbegriffs in der Schule.- Leistung als organisierendes Prinzip schulischer Szenen. Das Beispiel der Klassenarbeiten und Prüfungen.- Krise des Lohnanreizes.

Produktinformationen

Titel: Das Leistungsprinzip
Untertitel: Merkmale - Bedingungen - Probleme
Editor:
EAN: 9783810001603
ISBN: 978-3-8100-0160-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 248
Gewicht: 271g
Größe: H203mm x B127mm x T13mm
Jahr: 1977
Auflage: 1977

Weitere Produkte aus der Reihe "Universitätstaschenbücher"