Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Bedeutung der Form für Begriff und Rechtsfolgen des Verwaltungsakts

  • Kartonierter Einband
  • 347 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Werk untersucht die Rechtsfigur des "Verwaltungsakts kraft Form" anhand der hierzu ergangenen Rechtsprechung. Obwohl... Weiterlesen
20%
101.00 CHF 80.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das Werk untersucht die Rechtsfigur des "Verwaltungsakts kraft Form" anhand der hierzu ergangenen Rechtsprechung. Obwohl die gesetzlichen Voraussetzungen nicht erfüllt sind, werden behördliche Maßnahmen aufgrund formeller Aspekte als Verwaltungsakt qualifiziert. Diesem Ergebnis stellt der Autor die Legaldefinition sowie die prozessualen und materiellen Rechtsfolgen des Verwaltungsakts gegenüber. Es folgt eine Untersuchung, ob die Begriffsmerkmale des 35 VwVfG Raum für eine Berücksichtigung der Form eröffnen. In diesem Zusammenhang analysiert der Autor die Berechtigung des Verwaltungsakts kraft Form aufgrund des Rechtsschutzgedankens, des Vertrauensschutzes und der Handlungsformenlehre.

Autorentext

Der Autor: Daniel Kresser, geboren 1975; Studium der Rechtswissenschaft in Trier und Dresden als Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes; Erstes und Zweites juristisches Staatsexamen in Sachsen; 2001-2006 Tätigkeit als Dozent in der privaten Juristenausbildung; 2007 Promotion an der Technischen Universität Dresden; seit 2006 Tätigkeit als Rechtsanwalt (Öffentliches Recht).



Klappentext

Das Werk untersucht die Rechtsfigur des «Verwaltungsakts kraft Form» anhand der hierzu ergangenen Rechtsprechung. Obwohl die gesetzlichen Voraussetzungen nicht erfüllt sind, werden behördliche Maßnahmen aufgrund formeller Aspekte als Verwaltungsakt qualifiziert. Diesem Ergebnis stellt der Autor die Legaldefinition sowie die prozessualen und materiellen Rechtsfolgen des Verwaltungsakts gegenüber. Es folgt eine Untersuchung, ob die Begriffsmerkmale des § 35 VwVfG Raum für eine Berücksichtigung der Form eröffnen. In diesem Zusammenhang analysiert der Autor die Berechtigung des Verwaltungsakts kraft Form aufgrund des Rechtsschutzgedankens, des Vertrauensschutzes und der Handlungsformenlehre.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Rechtsprechung und Meinungsspektrum zum Formellen Verwaltungsakt - Problemfelder des Formellen Verwaltungsakts: Klageart, Rechtsweg, Rechtswidrigkeit, Umdeutung - Vergleich des rechtlichen Regimes des Verwaltungsakts mit dem Rechtsregime anderer Verwaltungsmaßnahmen - Untersuchung des Verwaltungsaktbegriffs im Lichte des Formellen Verwaltungsakts - Rechtsschutz.

Produktinformationen

Titel: Die Bedeutung der Form für Begriff und Rechtsfolgen des Verwaltungsakts
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631590607
ISBN: 978-3-631-59060-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 347
Gewicht: 472g
Größe: H211mm x B146mm x T25mm
Jahr: 2009
Auflage: Neuausg.