Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Erlöschen der Obligation, Verrechnung, Art. 120-126 OR, Band VI, 1. Abt., 7. Teilband, 2. Unterteilband

  • Fester Einband
  • 428 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Wer gegenüber ein und derselben Gegenpartei Schuldner und Gläubiger von gleichartigen Obligationen ist, kann diese unter den Vorau... Weiterlesen
20%
215.00 CHF 172.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Zusammenfassung
Wer gegenüber ein und derselben Gegenpartei Schuldner und Gläubiger von gleichartigen Obligationen ist, kann diese unter den Voraussetzungen der Art. 120-126 OR verrechnen. Der vorliegende Kommentar führt eingehend durch die genannten Gesetzesartikel. Zugleich bietet er nebst Ausführungen zum Kollisionsrecht und zu Verrechnungsverträgen besonders detaillierte Erläuterungen zur Verrechnung im Konkurs und zu den massgeblichen Fragen hinsichtlich der Prozessverrechnung im Lichte der neuen ZPO; vor allem mit Blick auf Verfahren und Zuständigkeit sowie die materiellen Folgen prozessualer Präklusion. Speziell streitanfällige Aspekte wie etwa die Rückwirkung der Verrechnung, ihre Ausschlussgründe und tripartite Verhältnisse (Treuhand, Bürgschaft, Gläubigerwechsel, dingliche Verfügungsbeschränkungen) werden soweit tunlich auch in historisch- und rechtsvergleichender Hinsicht aufgearbeitet.

Produktinformationen

Titel: Das Erlöschen der Obligation, Verrechnung, Art. 120-126 OR, Band VI, 1. Abt., 7. Teilband, 2. Unterteilband
Autor:
EAN: 9783727233661
ISBN: 978-3-7272-3366-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: Stämpfli
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 428
Gewicht: 836g
Größe: H230mm x B164mm x T32mm
Jahr: 2012
Auflage: 1., Aufl.

Weitere Produkte aus der Reihe "Berner Kommentar"