Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Auge kann hören - das Ohr kann sehen

  • Kartonierter Einband
  • 648 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Im Fokus dieser Untersuchung steht die Rekonstruktion mittelalterlicher Bildungsverhältnisse. Im Rückgriff auf die Sozialisationst... Weiterlesen
20%
162.00 CHF 129.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Im Fokus dieser Untersuchung steht die Rekonstruktion mittelalterlicher Bildungsverhältnisse. Im Rückgriff auf die Sozialisationstheorie von Urie Bronfenbrenner und in der Integration unterschiedlichster Forschungsergebnisse aus verschiedenen geisteswissenschaftlichen Disziplinen ergibt sich das Bild einer mittelalterlichen Gesellschaft, der Lesen und Schreiben sowie andere Formen von Bildung sehr viel vertrauter waren, als das Bild vom finsteren, illiteralen Mittelalter glauben macht. Insbesondere der mittelalterliche adlige Edukand ist eingesponnen in ein gesellschaftliches System, das ihm den Zugang zu Schriftlichkeit nahelegt und ermöglicht. Ohne diese Sozialisationsbedingungen wäre die Geschichte des Buchdrucks unvollständig.

Autorentext
Die Autorin: Cordula Fink studierte Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften, Germanistik, Geschichte und Erziehungswissenschaft an den Universitäten Köln, Wien und Heidelberg. Sie war Dramaturgin am Nationaltheater Mannheim und am Staatstheater Stuttgart. Sie lebt in Norddeutschland und arbeitet dort in unterschiedlichen Bereichen der Kultur- und Bildungspolitik.

Inhalt

Aus dem Inhalt: Neue Medien und die Instrumentalisierung des Mittelalters - Mittelalterliche Sozialisation und historische Bildungsforschung: Definitionen, Desiderate und Lösungsansätze - Das Exosystem des ritterlich-höfischen Edukanden: laikal-klerikale Vernetzung und das Interesse an Literalität - Die Bildungseinrichtungen von Kirche, Stadt und Universität als Mesosysteme des höfischen Edukanden - Die unmittelbare Umgebung der ritterlich-höfischen Edukanden: Ritter, Hof und literale Frauen als Meso- und Mikrosysteme - Mittelalterliche Kindheit und Puertitia - Theorie und Praxis.

Produktinformationen

Titel: Das Auge kann hören - das Ohr kann sehen
Untertitel: Zur Geschichte mittelalterlicher Sozialisation und Literalität vor der Erfindung des Buchdrucks 1450
Autor:
EAN: 9783631505359
ISBN: 978-3-631-50535-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 648
Gewicht: 832g
Größe: H211mm x B152mm x T38mm
Jahr: 2003
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Heidelberger Studien zur Erziehungswissenschaft"