Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Demokratie und Verfassung an den Grenzen des Wachstums

  • Kartonierter Einband
  • 308 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
"So wie Odysseus im Mythos sich an den Mast seines Schiffes fesseln läßt und sich im Wissen um die eigene Willensschwäche dur... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

"So wie Odysseus im Mythos sich an den Mast seines Schiffes fesseln läßt und sich im Wissen um die eigene Willensschwäche durch freiwillige Selbstbindung schützt vor der Verführung der Sirenen, so verabreden die Bürger eine kollektive Selbstbindung: die Verfassung. Aber auch die beste aller möglichen politischen Verfassungsordnungen, der demokratische Verfassungsstaat, kann die Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen nicht aufhalten; im Gegenteil: seine institutionellen Arrangements bieten den bedenkenlosen Umweltnutzern mehr Nischen und Vorteile als den Umweltschützern. Heute verheißt der Gesang der Sirenen von immerwährendem Luxus einen Genuß ohne Reue. Aber dieser kann zu einem Genuß mit katastrophalem Ausgang werden, wenn die Bürger nicht mit adäquaten Formen kollektiver Selbstbindung auf diese Herausforderung antworten und neue, besser geeignete politische Institutionen verabreden. Die Bedingungen der Freiheit in anderer Form zu verfassen - das wird die neue Aufgabe sein, vor der die Bürger der Berliner Republik stehen."

Autorentext
Tine Stein ist wissenschaftliche Assistentin am Fachbereich Politische Wissenschaft der Freien Universität Berlin.

Inhalt
Aus dem Inhalt:
Einführung
Teil 1: Theoretischer Bezugsrahmen: Die Rekonstruktion des demokratischen Verfassungsstaates - Die Herausforderung der ökologischen Krise: Problemlagen und Spezifika
Teil 2: Die Ökologische Problemlösungsfähigkeit des demokratischen Verfassungsstaates: Rechtsstaatlichkeit - Repräsentative Demokratie - Pluralismus und Gewaltenteilung - Mehrheitsprinzip und seine Geltungsbedingungen
Teil 3: Alternativen zum und im institutionellen und normativen Gefüge des demokratischen Verfassungsstaates: Globalalternativen als unangemessene Lösungsvorschläge - Verfassungspolitische Reformvorschläge
Fazit: Zur Erneuerung des Vermögens der Begrenzung und Ermöglichung - der ökologisch reformierte demokratische Verfassungsstaat.

Produktinformationen

Titel: Demokratie und Verfassung an den Grenzen des Wachstums
Untertitel: Zur ökologischen Kritik und Reform des demokratischen Verfassungsstaates
Autor:
EAN: 9783531131290
ISBN: 978-3-531-13129-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 308
Gewicht: 450g
Größe: H225mm x B155mm x T16mm
Jahr: 1998
Auflage: 1998