Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Konzern in der Insolvenz

  • Kartonierter Einband
  • 382 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das geltende Insolvenzrecht geht von der rechtlichen Selbständigkeit der einzelnen Konzerngesellschaften aus. Untersucht wird, wie... Weiterlesen
20%
134.00 CHF 107.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das geltende Insolvenzrecht geht von der rechtlichen Selbständigkeit der einzelnen Konzerngesellschaften aus. Untersucht wird, wie gleichwohl in der Insolvenz dieser Gesellschaften dem Konzern als wirtschaftlicher Einheit Rechnung getragen werden kann, um so die Quote für die jeweiligen Gläubiger zu steigern. Im Anschluss daran werden Regelungsvorschläge für ein künftiges Konzerninsolvenzrecht auf deutscher und europäischer Ebene entwickelt.

Obwohl der Konzern oftmals aus wirtschaftlicher Sicht ein einheitliches Unternehmen darstellt, wird nach geltendem Recht für jede Konzerngesellschaft ein selbständiges Insolvenzverfahren durchgeführt. Insbesondere bei einer angestrebten Sanierung erscheint aber eine an der wirtschaftlichen Einheit eines Konzerns orientierte Behandlung der Konzerngesellschaften für die Gläubiger vorteilhaft. Untersucht wird, wie die Einzelverfahren nach geltendem deutschen und europäischen Insolvenzrecht koordiniert werden können, beispielsweise durch die Annahme einer konzernweiten Zuständigkeit desselben Insolvenzgerichts, die Bestellung desselben Insolvenzverwalters für alle Konzerngesellschaften, den Abschluss von Insolvenzverwaltungsverträgen, das Fortbestehen der Konzernleitungsmacht oder mittels des Insolvenzplanverfahrens. Im Anschluss werden auf Basis bisher geäußerter Reformvorschläge Regelungsentwürfe für ein künftiges Konzerninsolvenzrecht auf deutscher und europäischer Ebene entwickelt.

Autorentext

Christian Schmollinger studierte von 2005 bis 2010 Rechtswissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau. Von 2010 bis 2011 war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Günter Hager am dortigen Institut für Ausländisches und Internationales Privatrecht Abt. I tätig. Unter Betreuung von Professor Dr. Hanno Merkt, LL.M. (Univ. of. Chicago) promovierte er von 2010 bis 2012 an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg über das Thema »Der Konzern in der Insolvenz«. Seit 2011 ist er Mitarbeiter einer mittelständischen Kanzlei in Freiburg und seit 2012 Referendar am Landgericht Freiburg.



Inhalt

A. Einleitung B. Die Abwicklung von Konzerninsolvenzen auf Grundlage des geltenden Rechts Einheitlicher Gerichtsstand für alle konzernangehörigen Gesellschaften - Bestellung desselben Insolvenzverwalters für alle konzernangehörigen Gesellschaften - Absprachen zwischen den an parallelen Insolvenzverfahren verschiedener Konzerngesellschaften beteiligten Verwaltern und Gerichten - Weitere Koordinationsmechanismen nach deutschem Gesellschafts- und Insolvenzrecht - Ergebnis zur Verfahrenskoordination auf Grundlage des geltenden Rechts C. Ausgestaltung eines künftigen Konzerninsolvenzrechts Regelungen für eine Konzerninsolvenz im deutschen Insolvenzrecht - Regelungen für eine Konzerninsolvenz auf europäischer Ebene D. Zusammenfassung der wesentlichen Ergebnisse Literaturverzeichnis Sachwortverzeichnis

Produktinformationen

Titel: Der Konzern in der Insolvenz
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783428140046
ISBN: 978-3-428-14004-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
Genre: Steuern
Anzahl Seiten: 382
Gewicht: 513g
Größe: H233mm x B159mm x T23mm
Jahr: 2013
Auflage: 1. Auflage

Weitere Produkte aus der Reihe "Abhandlungen zum Deutschen und Europäischen Gesellschafts- und Kapital"