Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der geheime Meister vom Drachentor

  • Kartonierter Einband
  • 376 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dieses Buch erzählt die dramatische Lebensgeschichte Wang Lipings (geb. 1949), des Linienhalters der legendären Drachentorschule d... Weiterlesen
20%
30.90 CHF 24.70
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Dieses Buch erzählt die dramatische Lebensgeschichte Wang Lipings (geb. 1949), des Linienhalters der legendären Drachentorschule des Taoismus. Ein einzigartiger Einblick in die geheime Meisterschulung - spannend wie ein Roman, reich an Wissen und Weisheit.

Inmitten der Wirren der Kulturrevolution, die Zehntausenden von Taoisten den Tod bringt, wird der junge Wang Liping von drei daoistischen Meistern zum größten Heiler, Schamanen und Magier Chinas ausgebildet. Dieses Buch erzählt die dramatische Lebensgeschichte Wang Lipings (geb. 1949), des Linienhalters der legendären Drachentorschule des Taoismus. Ein einzigartiger Einblick in die geheime Meisterschulung - spannend wie ein Roman, reich an Wissen und Weisheit. Chen Kaiugo und Zheng Shunchao sind langjährige, persönliche Schüler Wang Lipings. Wang Liping selbst lebt und lehrt heute an verschiedenen Orten in seinem Heimatland. Obwohl die Zeit der Verfolgung daoistischer Lehrer vorbei ist, führt er nach wie vor ein sehr zurückgezogenes Leben.

Autorentext
Thomas Cleary, geb. 1949, gehört weltweit zu den führenden zeitgenössischen Vermittlern von Weisheitstexten alter Kulturen. Er promovierte in ostasiatischen Sprachen an der Harvard University und forschte und lehrte zu asiatischer Philosophie und Kultur an Universitäten in den USA und Japan, u.a. an der renommierten Kyoto-Universität. Das Besondere an Clearys Schaffen sind umfangreich erläuterte Übertragungen von Weisheitstexten aus dem Chinesischen, Japanischen, Arabischen, Hebräischen und Sanskrit. Erst durch Clearys Übersetzungen aus dem Chinesischen konnte der spirituelle Gehalt des Taoismus einem größeren Publikum im Westen überhaupt zur Kenntnis gebracht werden.

Leseprobe
apos;1 DIE BERUFUNG In einer Nacht des Jahres 1960 kam es auf einem heiligen Berg in China, fern vom Getriebe der Welt, zu einem bedeutsamen Ereignis in der Geschichte der chinesischen esoterischen Traditionen. In jener wolkenlosen Sommernacht strahlte der Mond hell am Himmel, und eine frische Brise wehte vom Meer herauf. In tiefe Meditation versunken, saßen dort drei alte Männer, einsame Erben eines altehrwürdigen Wissens, vor ihrer verborgenen Höhle in den Laoshan-Bergen in der Provinz Shandong am Gelben Meer. Der Laoshan ist außerhalb Chinas nur wenigen bekannt. Für die Einheimischen liegt dort die Quelle eines besonders guten Wassers; Eingeweihte und Pilger verehren ihn als einen der heiligen Berge des Daoismus, der ursprünglichen Weisheitstradition Chinas und eine der ältesten Wissenschaften der Welt. Der Laoshan ist auf zwei Seiten - im Osten und Süden - vom Gelben Meer umgeben; steil und erhaben scheinen die Berge direkt vom Meeresgrund aufzuragen. Das Gebirge ist von gewaltigen Steinblöcken und riesigen Felsen übersät, und eine Fülle von Pflanzen- und Baumsorten wächst dort. Zu seinen Füßen tosen die Wogen des Pazifischen Ozeans, seine Hüften werden von weißen Wolken gegürtet. Wer dort an einem Berghang sitzend bei Sonnenaufgang auf die See schaut, empfindet ein überwältigendes Gefühl überirdischer Transzendenz. Deshalb war der Laoshan für daoistische Adepten von alters her ein hochgeschätzter Ort, an dem sie nach Verwirklichung streben und ihre wahre Natur entwickeln konnten. Über Jahrhunderte hinweg haben viele berühmte daoistische Meister in jenen Bergen ihr geheimes Wissen kultiviert. Im Lauf der Zeit wurden dort zahlreiche daoistische Tempel und Klöster errichtet, und in den Tiefen der Berge gibt es viele verborgene Höhlen, von dichtem Blattwerk und Kletterpflanzen verdeckt, von außen kaum zugänglich und nur wenigen Eingeweihten bekannt. Die drei alten Männer, die in jener Mondnacht dort auf dem Berg saßen, waren Meister der Drachentor-Schule - der daoistischen Schule der Vollkommenen Wirklichkeit - und Träger von legendären Geheimnissen und Künsten. Zhang Hodao, der 'Weggefährte der Unendlichkeit', war der Linienhalter der Drachentor-Schule in der sechzehnten Generation. Damals war er zweiundachtzig Jahre alt; am Ende der Qing-Dynastie war er oberster Hofarzt am Kaiserhof in Peking gewesen. Sein volkstümlicher Name lautete daher 'Unglaublicher Doktor'. Wang Jiaoming, der 'Weggefährte der Reinen Heiterkeit', war als Schüler von Großmeister Zhang Hodao Linienhalter der Drachentor-Schule in der siebzehnten Generation und zu jener Zeit zweiundsiebzig Jahre alt. Als ehemaliger Offizier an der Huangbu-Militärakademie war er ein großer Kampfkunstexperte. Da er auch den Abakus, das chinesische Rechenbrett, meisterhaft beherrschte, wurde er 'Unglaublicher Rechenmeister' genannt. Gu Jiaoyi, der 'Weggefährte der Reinen Leere', war ebenfalls Schüler von Zhang Hodao und zusammen mit Wang Jiaoming Linienhalter der Drachentor-Schule in der siebzehnten Generation. Damals war er siebzig. Er beherrschte eine einzigartige Akupunkturmethode, mit der er Krankheiten heilen konnte, ohne Nadeln in den Körper des Patienten zu stechen. Deshalb wurde er von den Leuten 'Unendlicher Akupunkteur' genannt. Während des vorausgegangenen Jahres waren die drei Dao-Meister in geheime Beratungen über eine äußerst wichtige Angelegenheit, die nicht nur sie, sondern China und die ganze Welt betraf, vertieft gewesen. Angesichts ihres fortgeschrittenen Alters war es an der Zeit, einen geeigneten Nachfolger zu finden, einen jungen Menschen, der das Wissen zu empfangen vermochte, das ihn zum Linienhalter der Drachentor-Schule in der achtzehnten Generation machen würde. Die daoistische Schule der Vollkommenen Wirklichkeit entstand vor über achthundert Jahren, als Nordchina, das alte Kernland und kulturelle Zentrum des chinesischen Volkes, von den Armeen der mongol

Inhalt

Inhalt Hinweis zur Schreibung des Chinesischen ........................... 9 Einführung von Thomas Cleary .................................................. 11 ERSTER TEIL In das Dao eintreten .................................................. 15 1 Die Berufung ............................................................... 17 2 Besinnung (1. Stufe) .................................................... 25 3 Den Lebensgeist sammeln (2. Stufe) ............................... 43 4 Die Dreifache Welt kultivieren (3. Stufe) ......................... 63 5 Die Einnahme des Elixiers und Fasten (4. Stufe) .............. 85 ZWEITER TEIL Wiedergeburt und Läuterung ............................... 97 6 Ins Leben zurückkehren (5. Stufe: Der lebende Tote) ............................................. 99 7 Das Dao praktizieren (6. Stufe) ....................................... 107 8 Auf Wanderschaft ....................................................... 137 9 Die Fünf Künste (7. Stufe) .............................................. 151 10 Jenseits von Raum und Zeit (7. Stufe: Wissen entwickeln) ........................................... 165 11 Bewusst träumen und den Geist läutern (8. Stufe) .......... 181 12 Schatzsuche in den Bergen ........................................... 189 13 Himmel jenseits der Himmel ........................................... 221 14 Der Traum des Universums ............................................. 235 15 Natur und Dao ........................................................... 247 16 Aufstieg (9. Stufe: Baden) ............................................... 263 » 8 « DRITTER TEIL Der Weg der Menschheit .......................................... 277 17 Die Trennung ............................................................... 279 18 Das Dao im Alltag leben .................................................. 301 19 Der Auftrag ................................................................. 322 20 Die Last der Verantwortung ............................................ 343 21 Zurück zum Ursprung ................................................... 351 Anhang .......................................................................... 365 Weiterführende Literatur ....................................................... 365 Geschichte Chinas und des Daoismus im Überblick .............. 369

Produktinformationen

Titel: Der geheime Meister vom Drachentor
Untertitel: Magie, Schamanismus und Alchemie im kommunistischen China
Editor:
Übersetzer:
Schöpfer:
Autor:
EAN: 9783935367479
ISBN: 978-3-935367-47-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lotus Press
Genre: Sonstige Literatur
Anzahl Seiten: 376
Gewicht: 690g
Größe: H214mm x B150mm x T25mm
Veröffentlichung: 22.02.2010
Jahr: 2009
Auflage: Überarb. Aufl.
Land: DE