Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Deutliche Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Jugendsprache und Neue Medien: SMS-Sprache

  • Geheftet
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 2,0, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Germa... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 2,0, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Germanistik), Veranstaltung: Sprachvarietäten im Deutschunterricht (Jugendsprache, Szenesprache), 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Nachdem 1987 das erste Handy auf den Markt kam, welches zunächst ausschließlich zum telefonischen Nutzen zu gebrauchen war, dauerte es annähernd 5 Jahre, ehe 1992 die SMS (Short Message Service) als Weiterentwicklung zur herkömmlichen Telefonkommunikation möglich war. Die erste SMS, wenn auch zu Testzwecken, wurde noch im selben Jahr in England verschickt. 1994 folgte dann durch die Firma NOKIA die erste serienmäßige Herstellung eines SMS-fähigen Mobiltelefons. Die SMS wurde zunächst als kostenlose Zusatzfunktion zum Telefongespräch angeboten. Nicht zuletzt dieser anfänglich kostenfreien Nutzung ist es zu verdanken, dass sich diese neue Form der mobilen Kommunikation rasch verbreitete und der "Siegeszug" der SMS nicht mehr aufzuhalten war. Als "Nebenprodukt des Mobiltelefonierens" geplant und vor allem für Werbe- und Informationszwecke von Seiten des Mobilfunkanbieters an den Nutzer gedacht, entwickelte sie sich innerhalb weniger Jahre zu einem unabdingbaren Service und zu einer nicht zu unterschätzenden Einnahmequelle für die Mobilfunkanbieter.

Produktinformationen

Titel: Jugendsprache und Neue Medien: SMS-Sprache
Autor:
EAN: 9783640283590
ISBN: 978-3-640-28359-0
Format: Geheftet
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 50g
Größe: H210mm x B148mm x T6mm
Jahr: 2009
Auflage: 1. Auflage