Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Menschenwürde und Biostrafrecht bei der embryonalen Stammzellenforschung

  • Kartonierter Einband
  • 132 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Wenn man wissen will, wie Biostrafrecht und prozedurales Biorecht begründet werden können, muss man zuerst den Menschenwürdebegrif... Weiterlesen
20%
50.05 CHF 40.05
Sie sparen CHF 10.00
Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Wenn man wissen will, wie Biostrafrecht und prozedurales Biorecht begründet werden können, muss man zuerst den Menschenwürdebegriff behandeln. Der Menschenwürdebegriff macht aber bei der Stammzellenforschung die genaue Analyse der embryonalen Stammzellenforschung und des Biostrafrechts schwierig. Dies bedeutet aber nicht, dass es nicht sinnvoll ist, die Begründung der konkreten Verbotsnormen zu suchen. Aus der Wahrnehmung des Totalitätscharakters der Menschenwürde ergibt sich vielmehr die Frage, wie die Verbotsnormen bei der Stammzellenforschung begründet werden können.

Autorentext
Der Autor: Bong-Jin Ko, geboren 1971 in Pusan (Südkorea); Studium der Rechtswissenschaft an der Korea-Universität 1990-1997; Promotionsstudium an der Universität Frankfurt am Main 2001-2006; Senior Researcher am Bioethics Policy Research Center in Seoul 2007; z. Zt. Professor an der nationalen Universität Cheju (Südkorea).

Klappentext

Wenn man wissen will, wie Biostrafrecht und prozedurales Biorecht begründet werden können, muss man zuerst den Menschenwürdebegriff behandeln. Der Menschenwürdebegriff macht aber bei der Stammzellenforschung die genaue Analyse der embryonalen Stammzellenforschung und des Biostrafrechts schwierig. Dies bedeutet aber nicht, dass es nicht sinnvoll ist, die Begründung der konkreten Verbotsnormen zu suchen. Aus der Wahrnehmung des Totalitätscharakters der Menschenwürde ergibt sich vielmehr die Frage, wie die Verbotsnormen bei der Stammzellenforschung begründet werden können.



Inhalt
Aus dem Inhalt: Menschenwürde und Abtreibung Der Status des Embryos in vitro Das Argument der Menschenwürde als höchster Wert Menschenwürde als Resultat der wechselseitigen Anerkennung Biostrafrecht ohne Menschenwürde bei der Stammzellenforschung Prozedurales Biorecht bei der Stammzellenforschung.

Produktinformationen

Titel: Menschenwürde und Biostrafrecht bei der embryonalen Stammzellenforschung
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631566510
ISBN: 978-3-631-56651-0
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Öffentliches Recht
Anzahl Seiten: 132
Gewicht: 197g
Größe: H208mm x B146mm x T10mm
Jahr: 2008
Untertitel: Deutsch

Weitere Produkte aus der Reihe "Frankfurter kriminalwissenschaftliche Studien"