Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bewußtsein - Kommunikation - Zeichen

  • Fester Einband
  • 260 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur (STSL) veröffentlichen seit 1975 herausragende literatur-, geschichts- un... Weiterlesen
20%
140.00 CHF 112.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur (STSL) veröffentlichen seit 1975 herausragende literatur-, geschichts- und kulturwissenschaftliche Arbeiten zur vornehmlich deutschen Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Schwerpunkt der literaturgeschichtlichen und theoretischen Abhandlungen sowie der Quellen- und Materialienbände ist das Verhältnis von literarischem Text und gesellschaftlich-historischem Kontext. Als maßgebliche Publikationsreihe einer seit den 1960er Jahren einflussreichen Sozialgeschichte der Literatur prägt STSL zugleich die literaturwissenschaftliche Diskussion über mögliche Austauschbeziehungen zwischen Literatur-, Geschichts- und Sozialwissenschaften.

Das Buch stellt avancierte Konzepte aus System- und Zeichentheorie vor, nämlich das Theorem Niklas Luhmanns von der strukturellen Kopplung von Bewußtsein und Kommunikation und den dreiwertigen Zeichenbegriff von Charles S. Peirce. Dabei werden verstärkt auch die strukturellen Ähnlichkeiten der Theorien, wie sie insbesondere in den triadischen Modellen zum Ausdruck kommen, die man sowohl in der Autopoiesis als auch in der Semiose beobachten kann, in den Vordergrund gerückt, da sie neue Antworten auf alte wissenschaftstheoretische und philosophische Grundsatzfragen nach Welt, Wahrheit und Subjekt erlauben.

Autorentext
Oliver Jahraus ist Inhaber des Lehrstuhls für Neuere deutsche Literatur und Medien an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Literaturtheorie und Literaturgeschichte. Nina Ort studierte Deutsche Philologie und ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am entsprechenden Institut der Ludwig-Maximilians-Universität München. Promotion 1997.

Inhalt

Inhalt: Diskussionsanregungen: Oliver Jahraus/Nina Ort, Wechselwirkungen zwischen Luhmannscher Systemtheorie und Peircescher Zeichentheorie. Zur Einleitung in diesen Band. - Nina Ort, Kommunikation: Proömium eines Begriffs. - Oliver Jahraus, Bewußtsein und Kommunikation. Zur Konzeption der strukturellen Kopplung. - Diskussionsbeiträge: Peter Fuchs, Autopoiesis, Mikrodiversität, Interaktion. - Michaela Kenklies, Paradoxe Kommunikation. - Ranulph Glanville, Triads. - Barbara Kastner, Autopoiese = Semiose oder Kommunikation als mediengestützter Zeichenprozeß. - Werner Scheibmayr, Zeichen, Bewußtsein und Kommunikation. - Simon Bunke, Das Subjekt und die Naturpartitur. Möglichkeit und Grenzen einer Biosemiotik am Beispiel Jakob v. Uexkülls. - Andreas Wolf, Der Wahrheitsbegriff in der Zeichentheorie von Ch. S. Peirce. - Adrian Widmann, >Abduktion< in der Semiotik von Charles S. Peirce. - Werner Scheibmayr, Antike Ästhetik und Poetik in zeichentheoretischer Perspektive. - Maximilian Giuseppe Burkhart, Interpretationsmaschinen. - Fragen und Anmerkungen: Oliver Jahraus, Der Sinn des Individuums. Fragen an Peter Fuchs: Autopoiesis, Mikrodiversität, Interaktion. - Nina Ort, Tertium datur. Über hierarchische Dreiwertigkeit und heterarchische Triaden. - Oliver Jahraus, Wie verhalten sich Luhmannsche Systemtheorie und Peircesche Zeichentheorie zueinander? Fragen an Barbara Kastner und Werner Scheibmayr. - Biobibliographische Angaben.

Produktinformationen

Titel: Bewußtsein - Kommunikation - Zeichen
Untertitel: Wechselwirkungen zwischen Luhmannscher Systemtheorie und Peircescher Zeichentheorie
Editor:
EAN: 9783484350823
ISBN: 978-3-484-35082-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: De Gruyter
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 260
Gewicht: 594g
Größe: H236mm x B160mm x T24mm
Jahr: 2001
Auflage: Reprint 2011

Weitere Produkte aus der Reihe "Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur"