Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Phylogenetische Systematik

  • Kartonierter Einband
  • 189 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen & Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Entschlüsselung der Ordnung des Lebendigen ist das ursprüngliche Ziel der Biologie. Die Systematik als älteste biologische Dis... Weiterlesen
20%
50.90 CHF 40.70
Sie sparen CHF 10.20
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Entschlüsselung der Ordnung des Lebendigen ist das ursprüngliche Ziel der Biologie. Die Systematik als älteste biologische Disziplin ist auch heute noch grundlegend für die moderne Evolutionsbiologie, insbesondere für Biodiversitätsforschung und Ökologie. Die von Willi Hennig entwickelte Theorie der phylogenetischen Systematik gilt derzeit als der fundierteste Ansatz zur Rekonstruktion der Stammesgeschichte und zur intersubjektiven Systematisierung der Organismen. Der Band führt in das theoretische Fundament ein und gibt praktische Hinweise.



Grundlegende Methode für jeden Biologen

Das beste Verfahren der biologischen Systematik

Einführung mit aktuellen Praxis-Themen

Includes supplementary material: sn.pub/extras



Autorentext
Jeder Biologe, der sich mit Organismen beschäftigt, muss systematisieren. Dabei hilft ihm die Methode der Phylogenetischen Systematik: das beste theoretisch fundierte Verfahren der biologischen Systematik. Die Einführung beschreibt die theoretischen und methodischen Grundlagen und bietet eine Fülle praktischer Hinweise. Berücksichtigt sind auch spezielle Praxis-Themen, die viel diskutiert werden: Fossilien, morphologische vs. molekularbiologische Ansätze, Computerkladistik.

Klappentext

PDie Entschlüsselung der Ordnung des Lebendigen ist das ursprüngliche Ziel der Biologie. Die Systematik als älteste biologische Disziplin ist auch heute noch grundlegend für die moderne Evolutionsbiologie, insbesondere für Biodiversitätsforschung und Ökologie. Die von Willi Hennig entwickelte Theorie der phylogenetischen Systematik gilt derzeit als der fundierteste Ansatz zur Rekonstruktion der Stammesgeschichte und zur intersubjektiven Systematisierung der Organismen. Der Band führt in das theoretische Fundament ein und gibt praktische Hinweise./P



Inhalt
1 Historisches zur biologischen Systematik.- 1.1 Der systematische Ansatz von Linné.- Box 1.1.- 1.2 Vorläufer der Evolutionstheorie.- 1.3 Entwicklung des Homologiebegriffs.- 1.4 Darwins Evolutionstheorie.- 1.5 Genetik und Populations genetik.- 1.6 Synthetische Evolutionstheorie und neue Systematik.- Box 1.2.- 1.7 Phylogenetische Systematik und spätere Entwicklungen.- Box 1.3.- 1.8 Überblick.- 2 Mit der phylogenetischen Systematik konkurrierende Schulen.- 2.1 Numerische Klassifikation.- Box 2.1.- 2.2 Evolutionäre Klassifikation.- 2.3 Überblick.- 3 Individuen und ihre genetischen Beziehungen.- 3.1 Semaphoronten und Ontogenese.- 3.2 Genetische Beziehungen zwischen Individuen.- 3.3 Überblick.- 4 Die Art.- 4.1 Artkonzepte.- 4.2 Die Art in der phylogenetischen Systematik.- 4.3 Das Problem ausschließlich-uniparentaler Fortpflanzung.- 4.4 Unterarten, Populationsketten und Ringarten.- 4.5 Sind Arten Individuen?.- 4.6 Überblick.- 5 Das phylogenetische System.- 5.1 Die Hierarchie der Arten.- 5.2 Monophyletische Gruppen.- 5.3 Einwände gegen die phylogenetische Systematik.- Box 5.1.- 5.4 Speziation durch Hybridisierung.- 5.5 Überblick.- 6 Merkmale und ihre Variation.- 6.1 Merkmale und Merkmalszustände.- 6.2 Der Metamorphismus.- 6.3 Der Polymorphismus.- 6.4 Der Cyclomorphismus.- 6.5 Unterschiede zwischen Arten bzw. monophyletischen Gruppen.- 6.6 Genotypische und phänotypische Merkmale.- 6.7 Qualität und Quantität von Merkmalen.- 6.8 Proportionen als Merkmale.- 6.9 Überblick.- 7 Homologie.- 7.1 Homologie als Abstammungsbegriff.- Box 7.1.- 7.2 Kontroversen zum Homologiebegriff.- Box 7.2.- Box 7.3.- 7.3 Homologiekriterien.- Box 7.4.- 7.4 Überblick.- 8 Plesiomorphie und Apomorphie.- 8.1 Identifikation unterschiedlicher Merkmalszustände.- 8.2 Geordnete und ungeordnete Merkmale.- 8.3 Die besondere Bedeutung abgeleiteter Merkmalszustände.- Box 8.1.- 8.4 Methoden zur Identifizierung von Plesiomorphie und Apomorphie.- Box 8.2.- 8.5 Überblick.- 9 Homoplasie und Merkmalskonflikte.- 9.1 Kongruenz und Inkongruenz von Merkmalsbefunden.- 9.2 Drei Formen von Ähnlichkeit: Symplesiomorphie, Synapomorphie, Homoplasie.- 9.3 Paraphyletische und polyphyletische Gruppen.- 9.4 Ansätze zur Lösung von Merkmalskonflikten.- Box 9.1.- 9.5 Überblick.- 10 Phylogenetische Systematik und Fossilien.- 10.1 Die Lückenhaftigkeit der fossilen Überlieferung.- 10.2 Berücksichtigung von Meta- und Polymorphismen.- 10.3 Abgrenzung und Einordnung von Arten.- 10.4 Die Aussagekraft von Fossilien für die phylogenetische Systematik.- 10.5 Formale Integration von Fossilien ins System.- Box 10.1.- 10.6 Überblick.- 11 Computerkladistik.- 11.1 Vorannahmen.- 11.2 Merkmalskodierung.- 11.3 Das Parsimonieverfahren.- 11.4 Ansätze zur Beurteilung der Zuverlässigkeit von Stammbaumrekonstruktionen.- Box 11.1.- 11.5 Maximum-Likelihood-Verfahren zur Stammbaumrekonstruktion.- 11.6 Überblick.- 12 Ausblick.- Literatur.- Autoren- und Namenverzeichnis.- Verzeichnis der Tier- und Pflanzennamen.

Produktinformationen

Titel: Phylogenetische Systematik
Untertitel: Eine Einführung
Autor:
EAN: 9783642628412
ISBN: 978-3-642-62841-2
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Springer Berlin
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Biochemie & Biophysik
Anzahl Seiten: 189
Gewicht: 318g
Größe: H235mm x B155mm x T11mm
Jahr: 2012
Untertitel: Deutsch
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 2003

Weitere Produkte aus der Reihe "Springer-Lehrbuch"