Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Deutliche Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Günter Grass im Deutschunterricht der Sekundarstufe II: Die frühe Lyrik - Ein Versuch

  • Kartonierter Einband
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 2,0, Humboldt-Universität ... Weiterlesen
20%
13.90 CHF 11.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 2,0, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für deutsche Sprache und Literatur), Veranstaltung: Rezeptionskompetenz im Deutschunterricht, Sprache: Deutsch, Abstract: Günter Grass hat eine besondere Stellung im deutschen Literaturbetrieb inne, nicht nur weil er internationale Geltung durch den Literaturnobelpreis erlangt hat, sondern auch weil sein Werk zum allgemeinen Bildungskanon gehört und bundesweit Eingang in den Deutschunterricht gefunden hat. In der Schule wird zumeist "Katz und Maus" bearbeitet, weil es sich als Ganzschrift lesen lässt. Obwohl "Die Blechtrommel" mit dem Erfolg des Autors verbunden wird, erschwert doch ihr großer Umfang eine Bearbeitung im Deutschunterricht. Grass' Lyrik findet meistens keine Verwendung im Deutschunterricht und wird oft vernachlässigt, obwohl Grass mit Gedichten zum ersten Mal auf der literarischen Bühne erschienen ist und während seiner ganzen Karriere Gedichte geschrieben hat. Er gewann 1955 mit dem Gedicht "Lilien aus Schlaf" den dritten Preis in einem Lyrikwettbewerb des Süddeutschen Rundfunks. Im gleichen Jahr nahm er zum ersten Mal an der Frühjahrstagung der Gruppe 47 teil, las Gedichte vor und fand erste Beachtung.1 1956 veröffentlicht er im Luchterhand Verlag seinen ersten Gedichtband "Die Vorzüge der Windhühner". Die Lyrik steht also am Beginn der schriftstellerischen Laufbahn von Günter Grass und macht einen wesentlichen Teil seines künstlerischen Schaffens aus. Es stellt sich die Frage, in weit die frühe Lyrik von Grass im Deutschunterricht bearbeitet werden kann. In dieser Arbeit wird der Versuch unternommen die frühe Lyrik ("Die Vorzüge der Windhühner" von 1956 und "Gleisdreieck" von 1960) von Günter Grass in einem produktionsorientierten Ansatz im Unterricht zu bearbeiten, um die Rezeptionskompetenz der Schüler zu stärken. Um den äußeren Rahmen abzustecken wird zunächst die Unterrichtseinheit zu Günter Grass skizziert. Anschließend wird der produktionsorientierte Ansatz dargestellt, kritisch hinterfragt und in einem weiteren Schritt an die Rezeptionskompetenz der Schüler angeknüpft.

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 2,0, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für deutsche Sprache und Literatur), Veranstaltung: Rezeptionskompetenz im Deutschunterricht, Sprache: Deutsch, Abstract: Günter Grass hat eine besondere Stellung im deutschen Literaturbetrieb inne, nicht nur weil er internationale Geltung durch den Literaturnobelpreis erlangt hat, sondern auch weil sein Werk zum allgemeinen Bildungskanon gehört und bundesweit Eingang in den Deutschunterricht gefunden hat. In der Schule wird zumeist "Katz und Maus" bearbeitet, weil es sich als Ganzschrift lesen lässt. Obwohl "Die Blechtrommel" mit dem Erfolg des Autors verbunden wird, erschwert doch ihr großer Umfang eine Bearbeitung im Deutschunterricht. Grass' Lyrik findet meistens keine Verwendung im Deutschunterricht und wird oft vernachlässigt, obwohl Grass mit Gedichten zum ersten Mal auf der literarischen Bühne erschienen ist und während seiner ganzen Karriere Gedichte geschrieben hat. Er gewann 1955 mit dem Gedicht "Lilien aus Schlaf" den dritten Preis in einem Lyrikwettbewerb des Süddeutschen Rundfunks. Im gleichen Jahr nahm er zum ersten Mal an der Frühjahrstagung der Gruppe 47 teil, las Gedichte vor und fand erste Beachtung.1 1956 veröffentlicht er im Luchterhand Verlag seinen ersten Gedichtband "Die Vorzüge der Windhühner". Die Lyrik steht also am Beginn der schriftstellerischen Laufbahn von Günter Grass und macht einen wesentlichen Teil seines künstlerischen Schaffens aus. Es stellt sich die Frage, in weit die frühe Lyrik von Grass im Deutschunterricht bearbeitet werden kann. In dieser Arbeit wird der Versuch unternommen die frühe Lyrik ("Die Vorzüge der Windhühner" von 1956 und "Gleisdreieck" von 1960) von Günter Grass in einem produktionsorientierten Ansatz im Unterricht zu bearbeiten, um die Rezeptionskompetenz der Schüler zu stärken. Um den äußeren Rahmen abzustecken wird zunächst die Unterrichtseinheit zu Günter Grass skizziert. Anschließend wird der produktionsorientierte Ansatz dargestellt, kritisch hinterfragt und in einem weiteren Schritt an die Rezeptionskompetenz der Schüler angeknüpft.

Produktinformationen

Titel: Günter Grass im Deutschunterricht der Sekundarstufe II: Die frühe Lyrik - Ein Versuch
Autor:
EAN: 9783638806121
ISBN: 978-3-638-80612-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Sekundärliteratur & Lektürehilfen
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 44g
Größe: H210mm x B148mm x T1mm
Jahr: 2007
Auflage: 2. Auflage