Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

20 Jahre Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge 20 ans d'encouragement à la propriété du logement au moyen de la prévoyance professionnelle

  • Kartonierter Einband
  • 532 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Wohneigentum in der Schweiz ist teuer. Um den Traum der eigenen vier Wände zu verwirklichen, greifen deshalb viele auf ihr Pension... Weiterlesen
20%
91.00 CHF 72.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Wohneigentum in der Schweiz ist teuer. Um den Traum der eigenen vier Wände zu verwirklichen, greifen deshalb viele auf ihr Pensionskassenguthaben zurück. In ihrer heutigen Form existiert diese Möglichkeit nun seit bald zwanzig Jahren - Zeit für eine Bestandesaufnahme und einen Ausblick. Fachleute aus Recht und Ökonomie beschäftigen sich mit der geltenden Praxis zur vorsorgefinanzierten Wohneigentumsförderung und ihren Nebenwirkungen auf dem Immobilienmarkt und Bankensektor. Zur Sprache kommen auch die seitens des Gesetzgebers diskutierten Änderungsansätze. En Suisse, la propriété du logement coûte cher. De nombreuses personnes aspirent pourtant à vivre dans leurs propres murs et n'ont ainsi d'autre choix que de puiser dans leur caisse de pensions pour réaliser leur rêve. Cette possibilité existe dans sa forme actuelle depuis maintenant bientôt 20 ans: le temps du bilan et des perspectives est venu. Des professionnel-le-s du droit et de l'économie discutent la pratique en vigueur concernant l'encouragement à la propriété du logement au moyen de la prévoyance professionnelle ainsi que ses effets secondaires sur le marché immobilier et dans le secteur bancaire. Les pistes de modifications discutées par le législateur sont également abordées.

Klappentext

Wohneigentum in der Schweiz ist teuer. Um den Traum der eigenen vier Wände zu verwirklichen, greifen deshalb viele auf ihr Pensionskassenguthaben zurück. In ihrer heutigen Form existiert diese Möglichkeit nun seit bald zwanzig Jahren - Zeit für eine Bestandesaufnahme und einen Ausblick. Fachleute aus Recht und Ökonomie beschäftigen sich mit der geltenden Praxis zur vorsorgefinanzierten Wohneigentumsförderung und ihren Nebenwirkungen auf dem Immobilienmarkt und Bankensektor. Zur Sprache kommen auch die seitens des Gesetzgebers diskutierten Änderungsansätze. En Suisse, la propriété du logement coûte cher. De nombreuses personnes aspirent pourtant à vivre dans leurs propres murs et n'ont ainsi d'autre choix que de puiser dans leur caisse de pensions pour réaliser leur rêve. Cette possibilité existe dans sa forme actuelle depuis maintenant bientôt 20 ans : le temps du bilan et des perspectives est venu. Des professionnel-le-s du droit et de l'économie discutent la pratique en vigueur concernant l'encouragement à la propriété du logement au moyen de la prévoyance professionnelle ainsi que ses effets secondaires sur le marché immobilier et dans le secteur bancaire. Les pistes de modifications discutées par le législateur sont également abordées.

Produktinformationen

Titel: 20 Jahre Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge 20 ans d'encouragement à la propriété du logement au moyen de la prévoyance professionnelle
Untertitel: Freiburger Sozialrechtstage 2014 Journées fribourgeoises de droit social 2014
Autor:
EAN: 9783727216749
ISBN: 978-3-7272-1674-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Stämpfli
Genre: Arbeits- & Sozialrecht
Anzahl Seiten: 532
Gewicht: 886g
Größe: H229mm x B154mm x T30mm
Jahr: 2014
Auflage: 1. Aufl.