Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Vorübergehende Filialschliessungen bis zum 28.2.2021 Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Eine kleine Geschichte Argentiniens

  • Kartonierter Einband
  • 287 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Vor 200 Jahren erkämpfte Argentinien seine Unabhängigkeit von Spanien. Seither ist das Land, das Schriftsteller wie Borges, Tangos... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Vor 200 Jahren erkämpfte Argentinien seine Unabhängigkeit von Spanien. Seither ist das Land, das Schriftsteller wie Borges, Tangosänger wie Carlos Gardel und Ikonen wie Evita Perón hervorgebracht hat, von einer wechselvollen Geschichte gezeichnet: Brutale Diktaturen folgten auf populistische Regierungen, und die Wirtschaftskrise von 2001 bedeutete für große Teile der Bevölkerung den Verlust ihres gesamten Hab und Guts. Daneben blüht das kulturelle Leben vor allem in der Hauptstadt Buenos Aires, die mit zahlreichen Buchhandlungen, Theatern und Kinos glänzt.
Der Band behandelt die politischen, sozialen und kulturellen Entwicklungen in Argentinien, angefangen bei der Kolonialzeit, über die Unabhängigkeit bis hin zu den heutigen Herausforderungen, denen das Land sich stellen muß.

Ein fundierter und anschaulicher Überblick über die Geschichte Argentiniens
Buchmesseschwerpunkt Argentinien 2010
200 Jahre Unabhängigkeit Argentiniens im Jahr 2010
Weitere Bände der Reihe: Eine kleine Geschichte Brasiliens (es 2150), Eine kleine Geschichte Mexikos (st3621), Eine kleine Geschichte Kataloniens (st3879)


»Argentiniens Geschichte ist durch ihren krisenhaften Verlauf gekennzeichnet, den die beiden Autorinnen sichtbar und so weit wie mö;glich verstä;ndlich machen ... die Kleine Geschichte Argentiniens ist ein groß;er Treffer, sie liest sich durchgehend spannend.«



Autorentext
Barbara Potthast, geboren 1956 in Bielefeld, ist Professorin für iberische und lateinamerikanische Geschichte und Leiterin des Lateinamerikazentrums an der Universität zu Köln. Ihre Schwerpunkte liegen im Bereich der Frauen-, Gender- und Familiengeschichte.

Klappentext

Argentinien gilt als das europäischste Land Südamerikas. Zu Hunderttausenden strömten die Einwanderer im 19. und 20. Jahrhundert ins Land auf der Suche nach einem glückvolleren Schicksal in der damaligen »Kornkammer der Welt«. Doch die politische Geschichte Argentiniens ist ebenso unbeständig wie seine wirtschaftliche: Populistische Regierungen wechselten sich mit grausamen Diktaturen ab, und die Wirtschaftskrise von 2001 verschlechterte die Lebensbedingungen großer Teile der Bevölkerung. Daneben blüht das kulturelle Leben, vor allem in der Hauptstadt Buenos Aires mit ihrer beachtlichen Zahl von Buchhandlungen,Theatern und Kinos.
Der Band behandelt die politischen, sozialen und kulturellen Entwicklungen in Argentinien, angefangen bei der Kolonialzeit über die Unabhängigkeit bis hin zu den heutigen Herausforderungen, denen das Land sich stellen muss.

Produktinformationen

Titel: Eine kleine Geschichte Argentiniens
Untertitel: suhrkamp taschenbuch 4147
Autor:
EAN: 9783518461471
ISBN: 978-3-518-46147-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Suhrkamp
Anzahl Seiten: 287
Gewicht: 264g
Größe: H178mm x B110mm x T20mm
Jahr: 2020
Auflage: 3. A.
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "suhrkamp taschenbuch"