Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Verfahrensrechtliche Aspekte des Aufteilungsverfahrens

  • Kartonierter Einband
  • 168 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Autorin Barbara Liebeg widmet sich in diesem Buch den verfahrensrechtlichen Aspekten der Aufteilung des ehelichen Gebrauchsver... Weiterlesen
20%
67.00 CHF 53.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Autorin Barbara Liebeg widmet sich in diesem Buch den verfahrensrechtlichen Aspekten der Aufteilung des ehelichen Gebrauchsvermögens und der ehelichen Ersparnisse nach der Scheidung. Die Erläuterung der Zuständigkeit schafft zunächst Klarheit über die Verfahrensart. Entstehungs- und Fälligkeitszeitpunkt des Aufteilungsanspruches werden im Detail besprochen. Die Autorin befasst sich mit der Wertänderung des Vermögens, welche sich zwischen Aufhebung der ehelichen Gemeinschaft und dem Aufteilungsverfahren ergibt, sowie deren Auswirkung auf den Aufteilungsanspruch. Ausführlich dargestellt wird die Frist zur Antragstellung und die damit verbundenen Problematiken. Umfassend werden Aspekte beschrieben unter welchen die Gerichte von der Antragstellung abweichen können, sowie die Bindung der Rechtsmittelgerichte an den Rekurs bzw Revisionsrekurs ohne die Kognitionsbefugnis zu überschreiten. Das Buch richtet sich an Juristen und Lernende an und außerhalb der Universität.

Autorentext

Barbara Liebeg, Mag. iur.: Studium der Rechtswissenschaften an der Karl-Franzens-Universität Graz, derzeit Rechtspraktikantin.

Produktinformationen

Titel: Verfahrensrechtliche Aspekte des Aufteilungsverfahrens
Autor:
EAN: 9783861942801
ISBN: 978-3-86194-280-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Saarbrücker Verlag für Rechtswissenschaften
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 168
Gewicht: 267g
Größe: H220mm x B150mm x T10mm
Jahr: 2017