Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Agrumi

  • Kartonierter Einband
  • 396 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
"Seit Herder durch seine "Stimmen der Völker in Liedern" die Aufmerksamkeit für die Töne volkstümlicher Poesie alle... Weiterlesen
20%
54.90 CHF 43.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

"Seit Herder durch seine "Stimmen der Völker in Liedern" die Aufmerksamkeit für die Töne volkstümlicher Poesie aller Nationen geweckt hat, fanden sich unter den Deutschen immer neue Sammler, sowohl für Heimisches als Fremdes. Aber, während man aus allen fernen Ländern reichlich zusammentrug, blieb, wie es wohl zu geschehen pflegt, manches näherliegende unberücksichtigt. In diesem Fall befand sich namentlich Italien. Dante, Petrarca, Ariost und Tasso waren längst verdeutscht, während von den Volkstönen nur Weniges vereinzelt über die Alpen drang. Obwohl dieses Wenige bei den Heroen unsrer Poesie, namentlich bei Goethe und Tieck reichen Anklang und Nachklang fand, fehlte es dafür doch so lange an einem eigentlichen Sammler, bis Wilhelm Müller sich als solcher rühmliches Verdienst erwarb." [...] Der deutsche Schriftsteller August Kopisch hat in seinem vorliegenden Werk eine umfangreiche Sammlung an italienischen Gedichten, Versen und Reimen sowie Kurzgeschichten und Poesien aus allen Teilen des Landes gesammelt. Abgedruckt ist jeweils der Text in original Mundart, sowie der deutschen Übersetzung. Dieses wundervolle Buch ist ein unveränderter Nachdruck der Originalausgabe von 1838.

Autorentext
August Kopisch, 1799 in Breslau geboren, studierte zunächst Malerei in Prag, Wien und Dresden, bevor er sich stärker der Dichtung zuwandte. Von 1824 bis 1829 lebte er in Italien. Kopisch starb 1853 in Berlin.

Klappentext

"Seit Herder durch seine "Stimmen der Völker in Liedern" die Aufmerksamkeit für die Töne volkstümlicher Poesie aller Nationen geweckt hat, fanden sich unter den Deutschen immer neue Sammler, sowohl für Heimisches als Fremdes. Aber, während man aus allen fernen Ländern reichlich zusammentrug, blieb, wie es wohl zu geschehen pflegt, manches näherliegende unberücksichtigt. In diesem Fall befand sich namentlich Italien. Dante, Petrarca, Ariost und Tasso waren längst verdeutscht, während von den Volkstönen nur Weniges vereinzelt über die Alpen drang. Obwohl dieses Wenige bei den Heroen unsrer Poesie, namentlich bei Goethe und Tieck reichen Anklang und Nachklang fand, fehlte es dafür doch so lange an einem eigentlichen Sammler, bis Wilhelm Müller sich als solcher rühmliches Verdienst erwarb." [...] Der deutsche Schriftsteller August Kopisch hat in seinem vorliegenden Werk eine umfangreiche Sammlung an italienischen Gedichten, Versen und Reimen sowie Kurzgeschichten und Poesien aus allen Teilen des Landes gesammelt. Abgedruckt ist jeweils der Text in original Mundart, sowie der deutschen Übersetzung. Dieses wundervolle Buch ist ein unveränderter Nachdruck der Originalausgabe von 1838.

Produktinformationen

Titel: Agrumi
Untertitel: Volkstümliche Poesien aus allen Mundarten Italiens und seiner Inseln
Autor:
EAN: 9783737201360
ISBN: 978-3-7372-0136-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Hansebooks
Genre: Romanische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 396
Gewicht: 616g
Größe: H228mm x B154mm x T30mm
Jahr: 2014
Auflage: Nachdruck des Originals aus dem Jahre 1838
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen