Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Verfahren Sozialer Diagnostik in der Familiengerichtshilfe

  • Kartonierter Einband
  • 136 Seiten
Die Familiengerichtshilfe in Österreich unterstützt Gerichte in Kontaktrechts- und Obsorgeverfahren. Die Bearbeitung der an die do... Weiterlesen
20%
57.90 CHF 46.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Die Familiengerichtshilfe in Österreich unterstützt Gerichte in Kontaktrechts- und Obsorgeverfahren. Die Bearbeitung der an die dort beschäftigten PsychologInnen, PädagogInnen und SozialarbeiterInnen gestellten Aufträge geschieht immer unter Berücksichtigung der rechtlichen Vorgaben und des Kindeswohls, das auch gesetzlich als leitender Gesichtspunkt in Kontaktrechts- und Obsorgeverfahren gilt. Die gerichtlichen Aufträge beinhalten häufig Fragestellungen zu diesbezüglich relevanten Themen, wie der Erziehungsfähigkeit der Elternteile, der Bindung und Beziehung zwischen den Elternteilen und dem Kind sowie dem Kindeswillen. Der Einsatz von Verfahren Sozialer Diagnostik kann das Vorgehen und die Datenerhebung der SozialarbeiterInnen strukturieren sowie daraus gezogene Schlussfolgerungen und Einschätzungen nachvollziehbarer machen. Der vorliegende Text beschäftigt sich mit den Fragen, welche Verfahren Sozialer Diagnostik von den SozialarbeiterInnen der Familiengerichtshilfe angewandt werden und welche Verfahren zur Beantwortung und Bearbeitung der an die Familiengerichtshilfe gestellten Fragestellungen und Aufträge nützlich sein können.

Autorentext

Mag. Astrid Zierer, MSc: Studium der Psychologie an der Universität Salzburg, Studium Social Work an der Donau Universität Krems



Klappentext

Die Familiengerichtshilfe in Österreich unterstützt Gerichte in Kontaktrechts- und Obsorgeverfahren. Die Bearbeitung der an die dort beschäftigten PsychologInnen, PädagogInnen und SozialarbeiterInnen gestellten Aufträge geschieht immer unter Berücksichtigung der rechtlichen Vorgaben und des Kindeswohls, das auch gesetzlich als leitender Gesichtspunkt in Kontaktrechts- und Obsorgeverfahren gilt. Die gerichtlichen Aufträge beinhalten häufig Fragestellungen zu diesbezüglich relevanten Themen, wie der Erziehungsfähigkeit der Elternteile, der Bindung und Beziehung zwischen den Elternteilen und dem Kind sowie dem Kindeswillen. Der Einsatz von Verfahren Sozialer Diagnostik kann das Vorgehen und die Datenerhebung der SozialarbeiterInnen strukturieren sowie daraus gezogene Schlussfolgerungen und Einschätzungen nachvollziehbarer machen. Der vorliegende Text beschäftigt sich mit den Fragen, welche Verfahren Sozialer Diagnostik von den SozialarbeiterInnen der Familiengerichtshilfe angewandt werden und welche Verfahren zur Beantwortung und Bearbeitung der an die Familiengerichtshilfe gestellten Fragestellungen und Aufträge nützlich sein können.

Produktinformationen

Titel: Verfahren Sozialer Diagnostik in der Familiengerichtshilfe
Untertitel: Verwendung und Nützlichkeit
Autor:
EAN: 9783639808698
ISBN: 978-3-639-80869-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Slawische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 136
Gewicht: 219g
Größe: H220mm x B150mm x T8mm
Jahr: 2015
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen