Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Politische Utopien

  • Fester Einband
  • 273 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Bekanntlich haben Marx und Engels die Utopien ihrer Zeit zugunsten des wissenschaftlichen Sozialismus als spekulativ abgelehnt, in... Weiterlesen
20%
140.00 CHF 112.00
Sie sparen CHF 28.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Bekanntlich haben Marx und Engels die Utopien ihrer Zeit zugunsten des wissenschaftlichen Sozialismus als spekulativ abgelehnt, insofern konnte der Zusammenbruch des dogmatisierten Realsozialismus auch nicht das Ende der Utopie bedeuten. Utopien werden hier anders gesehen, nämlich als Modelle sozialen und politischen Theoretisierens, wobei im Unterschied zu vielen Darstellungen auch die Frauenutopien und die prinzipielle Utopiekritik berücksichtigt werden, um das ganze Spektrum des Utopiendiskurses einzufangen.

Autorentext
Prof. Dr. Arno Waschkuhn ist Professor für Politikwissenschaft, Lehrstuhl für Politische Theorie, an der Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erfurt.

Inhalt
Was sind Utopien? Fallbeispiele von Platon bis Orwell. Utopienkritik und Zweifel. Neuere Utopien. Zum Politiktheoretischen Status von Utopien.

Produktinformationen

Titel: Politische Utopien
Untertitel: Ein politiktheoretischer Überblick von der Antike bis heute
Autor:
EAN: 9783486274486
ISBN: 978-3-486-27448-6
Format: Fester Einband
Hersteller: De Gruyter Oldenbourg
Herausgeber: De Gruyter Oldenbourg
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 273
Gewicht: 665g
Größe: H246mm x B175mm x T21mm
Jahr: 2003
Untertitel: Deutsch
Auflage: Reprint 2015

Weitere Produkte aus der Reihe "Lehr- und Handbücher der Politikwissenschaft"