Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Grenzüberschreitende Verschmelzungen im EU-Binnenmarkt

  • Kartonierter Einband
  • 240 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Es werden die rechtlichen Möglichkeiten einer grenzüberschreitenden Verschmelzung von Gesellschaften am Beispiel von Österreich un... Weiterlesen
20%
115.00 CHF 92.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Es werden die rechtlichen Möglichkeiten einer grenzüberschreitenden Verschmelzung von Gesellschaften am Beispiel von Österreich und Bulgarien aufgezeigt. Die Kapitalverkehrsfreiheit und das allgemeine Diskriminierungsverbot finden in dieser Arbeit ebenso Berücksichtigung wie die einschlägigen Urteile des EuGH zur Niederlassungsfreiheit. Des Weiteren wird das maßgebliche sekundäre Unionsrecht zur Angleichung des Europäischen Gesellschaftsrechts insoweit behandelt, als es für die grenzüberschreitende Verschmelzung von Bedeutung ist. Bei der Richtlinie für die grenzüberschreitende Verschmelzung wurde die nationale Umsetzung sowohl durch den österreichischen als auch durch den bulgarischen Gesetzgeber unmittelbar hintereinander im jeweiligen Kapitel dargestellt. Auf diese Weise soll ein besserer Eindruck über die unterschiedliche Regelungsdichte in den beiden Mitgliedstaaten zum selben Themenkreis vermittelt werden. Der thematische Aufbau des Kapitels über die grenzüberschreitende Verschmelzung orientiert sich am strukturellen Aufbau der grenzüberschreitenden Verschmelzungsrichtlinie.

Autorentext

Armin Friedrich Sparrer, DDr.: Studium der Betriebswirtschaft und Rechtswissenschaften an der Universität Linz. War als Produktmanager und Market Developmanager Oversea für Unternehmen international tätig. Zur Zeit absolviert er seine Ausbildung als Rechtsanwaltsanwärter bei einer renommierten österreichischen Sozietät im Bereich Wirtschaftsrecht.



Klappentext

Es werden die rechtlichen Möglichkeiten einer grenzüberschreitenden Verschmelzung von Gesellschaften am Beispiel von Österreich und Bulgarien aufgezeigt. Die Kapitalverkehrsfreiheit und das allgemeine Diskriminierungsverbot finden in dieser Arbeit ebenso Berücksichtigung wie die einschlägigen Urteile des EuGH zur Niederlassungsfreiheit. Des Weiteren wird das maßgebliche sekundäre Unionsrecht zur Angleichung des Europäischen Gesellschaftsrechts insoweit behandelt, als es für die grenzüberschreitende Verschmelzung von Bedeutung ist. Bei der Richtlinie für die grenzüberschreitende Verschmelzung wurde die nationale Umsetzung sowohl durch den österreichischen als auch durch den bulgarischen Gesetzgeber unmittelbar hintereinander im jeweiligen Kapitel dargestellt. Auf diese Weise soll ein besserer Eindruck über die unterschiedliche Regelungsdichte in den beiden Mitgliedstaaten zum selben Themenkreis vermittelt werden. Der thematische Aufbau des Kapitels über die grenzüberschreitende Verschmelzung orientiert sich am strukturellen Aufbau der grenzüberschreitenden Verschmelzungsrichtlinie.

Produktinformationen

Titel: Grenzüberschreitende Verschmelzungen im EU-Binnenmarkt
Untertitel: aus gesellschaftsrechtlicher Sicht unter besonderer Berücksichtigung von Österreich und Bulgarien
Autor:
EAN: 9783861940517
ISBN: 978-3-86194-051-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Saarbrücker Verlag für Rechtswissenschaften
Genre: Internationales Recht
Anzahl Seiten: 240
Gewicht: 374g
Größe: H220mm x B150mm x T14mm
Jahr: 2015
Auflage: Aufl.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen